Nachruf

Ortsverein

(12.01.07/skr) Am 10. Januar 2007 haben wir Anneliese Bauer aus Sinsheim zu Grabe getragen. Ganz plötzlich verstarb sie, ohne vorher krank gewesen zu sein.
Anneliese, geb. am 19.08.1934 gehörte seit 1975 der SPD an und war auch bis zuletzt Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Sinsheim.

Sie engagierte sich ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen, unter anderem dem „Liederkranz“ und betreute Kinder bei den Hausaufgaben.

Anneliese hatte sozusagen eine soziale Ader und mischte sich dort vehement und lautstark ein, wo sie Ungerechtigkeiten vermutete. Zivilcourage war ihr auf den Leib geschrieben. Wenn sie etwas durchsetzen wollte, konnte sie zur "Nervensäge" werden. Sie war unendlich hilfsbereit und bei jedem Fest oder jeder Veranstaltung als Helferin dabei.
Anneliese war eine aktive SPD-Frau mit Ausstrahlung.
Wir werden sie in guter Erinnerung behalten.

gez. Adolf Skrobanek

 
 

News -Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. "Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. "Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. "Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen - das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:18
Online:1
 

Wetter-Online