3 Mio. Euro-Zuschuss für Sanierung der Stadthalle Sinsheim

Fraktion

Lars Castellucci setzt sich erfolgreich für Bundesfördermittel ein

Sinsheim. Die Stadt Sinsheim erhält für die Sanierung der Stadthalle drei Millionen Euro. Das hat der Haushaltausschuss des Deutschen Bundestages am Mittwoch beschlossen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci hatte bis zuletzt bei den zuständigen Kollegen für die Förderung der Stadthallensanierung geworben. „Die Hartnäckigkeit hat sich gelohnt“, kommentiert der Politiker die Entscheidung. „Ich bin erleichtert, dass Sinsheim bei diesem wichtigen Projekt doch noch finanziell vom Bund unterstützt wird.“

Die Stadt Sinsheim war zunächst nicht im Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums für Bau und Umwelt berücksichtigt worden. Deshalb hatte sich Lars Castellucci mit den Sinsheimer SPD-Stadträten Michael Czink und Helmut Göschel getroffen und in Berlin erfolgreich für die Aufnahme der Stadthallensanierung in das Bundesförderprogramm eingesetzt.

 
 

News -Ticker

Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten - AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz - der Schulpolitik - zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. "Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27
#SPDerneuern.
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

 

Counter

Besucher:622583
Heute:43
Online:1
 

Wetter-Online