Als Christ in der Politik

Veranstaltungen

Sinsheim. Um das Thema "Als Christ in der Politik - Anfechtung und Hoffnung!" geht es bei einer Veranstaltung am
Montag, 6. Juli um 20.00 Uhr in den Räumen der Volkshochschule Sinsheim, Muthstraße 16a.

Kann man als Christ überhaupt Politiker sein? Welcher Partei muss man angehören? Wie kann man seinen persönlichen Glauben in die Politik einbringen? Gibt es Maßstäbe für Entscheidungen? Fragen wie diesen stellen sich der SPD-Landtagsabgeordnete Ingo Rust, sowie der SPD-Bundestagskandidat Dr. Lars Castellucci.

Ingo Rust ist Vorsitzender des Finanzausschusses des Landtags, sowie kirchenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und SPD-Kreisvorsitzender Heilbronn-Land. Seit 2008 ist er Vorsitzender des Kirchengemeinderates der Evang. Kirchengemeinde Abstatt, sowie der Bezirkssynode des Evang. Kirchenbezirks Marbach.

Dr. Lars Castellucci ist Wieslocher Gemeinderatsfraktionsvorsitzender, Kreisrat, stellvertretender SPD-Landesvorsitzender und kandidiert im Wahlkreis Rhein-Neckar für den deutschen Bundestag. Seit 10 Jahren engagiert er sich im Ev. Kirchenbezirk Wiesloch, seit 2002 als Bezirkssynodaler. Von 2004 bis 2008 war er Vorsitzender der Bezirkssynode und stv. Vorsitzender des Bezirkskirchenrats.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Arbeitskreis "Christen in der SPD" Rhein-Neckar/ Heidelberg.

 
 

News -Ticker

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

 

Counter

Besucher:622583
Heute:47
Online:1
 

Wetter-Online