Bürgerempfang mit Reinhold Gall

Stadtverband

(cr) Erstmalig in Sinsheim und freundlich empfangen wurde der Landesinnenminister von Baden Württemberg Reinhold Gall von einer grossen Delegation der Sinsheimer SPD, wie auch von Oberbürgermeister Jörg Albrecht und einigen Bürgern. Schade das die Beteiligung nur bei ca 60 Besuchern lag. Selten hat man doch die Möglichkeit das einem ein regierender Minister der Landesregierung zu einem netten persönlichen Gespräch zu Verfügung steht. Ob es daran lag das die Bürger zufrieden sind mit der Arbeit der Landesregierung oder ob sich keiner traut kritische Fragen zu äussern, lässt sich im Nachhinein nicht mehr klären.
Begrüsst wurden die Gäste von Dorothea Vogt, der Vorsitzenden des SPD Stadtverbandes, sowie vom Oberbürgermeister Jörg Albrecht und dem Landtagsabgeordneten Thomas Funk . Selbstverständlich verewigte sich Reinhold Gall auch gerne im goldenen Buch der Stadt Sinsheim. Anschliessend referierte der Landesinnenminister über die Politik des Landes, den erreichten und bevorstehenden Ziele, gestand aber auch Fehler in der Vergangenheit ein. Vehement verteidigte er die Polizeireform, als längst überfällig und durch Änderungen der neuen verschiedenartigen Delikten, wie zum Beispiel in der Cyberkriminalität, als unumgänglich. Ressourcen müssen gebündelt werden, denn nicht jede kleine Kriminalaussenstelle konnte den vielfältigen und teilweise auch überregionalen Aufgaben gerecht werden. Für die Sicherheit vor Ort sollen nun zusätzliche Polizeibeamte für mehr Schutz und Sicherheit der Bevölkerung sorgen. Besonders lobend sprach Reinhold Gall sich für die richtungsweisende Bürgerbeteiligung innerhalb der Kommunen, wie auch im Land aus. Viele Bürger übernehmen gerne wieder Verantwortung in ehrenamtlichen Tätigkeiten und entlasten hiermit die Arbeiten der Städte und Gemeinden.
Bei einem kleinen Imbiss stand dann Reinhold Gall den Bürgern zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch eine Dudelsackspielerin aus Sinsheim.

 
 

News -Ticker

Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

 

Counter

Besucher:622583
Heute:44
Online:3
 

Wetter-Online