Der SPD-Osterhase kam zum ersten Mal in die Fußgängerzone in Sinsheim

Stadtverband

Am Gründonnerstag begaben sich der AWO-Vorsitzende Günter Winnes und einige SPD-Mandatsträger MdB Lars Castellucci, Helmut Göschel, MdL a.D. und SPD-Stadtrat, Thomas Funk, SPD-Kreisvorsitzender sowie Hans Gilbert Schroeder, Vorsitzender des SPD-Arbeitskreises Kernstadt Sinsheim mit dem SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Harald Blum zur Sinsheimer Tafel, um 100 gefüllte Osterkörbchen und viel Obst für die Kinder dort abzugeben, deren Eltern in der Tafel einkaufen. Monika Möhring, bekannt als „Sinsemer Marie“, die wie alle anderen Mandatsträger die Aktion mit einer Geldspende unterstützten, fehlte auch hier nicht.

Magdalena Fritz vom SPD-AK Kernstadt Sinsheim bedankte sich ganz besonders bei den vielen Spendern, die zu der erfolgreichen Kinderaktion beigetragen hatten. Einige Firmen in der Kernstadt und in den Stadtteilen halfen auch dieses Mal mit einer ansehnlichen Geldspende mit. „Sie haben immer wieder ein offenes Ohr für die Schwächsten unserer Gesellschaft“, so Magdalena Fritz.

Peter Volz und seine Frau, Vorsitzende der Sinsheimer Tafel und ihr Helferteam hatten an diesem Tag alle Hände voll zu tun. Sie ließen es sich nicht nehmen, ihren besonderen Dank und ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.

Danach trat der Vorsitzende des SPD AK Kernstadt Sinsheim Hans Gilbert Schroeder als Osterhase verkleidet mit seinem mit Osterkörbchen beladenen Bollerwagen in Aktion. Einige Besucher mit ihren Kindern erwarteten am SPD-Info-Stand schon den Osterhasen. Es gab an diesem Vormittag nur strahlende Gesichter, die der beschenkten Kinder und die der Aktivisten. Prompt gab es dann auch zwei SPD-Neueintritte. „Wir wollen nicht nur zum Gelingen der Kinderaktionen beitragen, sondern auch bei den vom SPD-AK Kernstadt Sinsheim weiteren initiierten Info-Ständen dabei sein“.

Wir sind guter Dinge," so Hans Gilbert Schroeder. „Wir sind allen Spendern sehr sehr dankbar, ohne deren finanzielle Unterstützung wäre dies alles nicht zu leisten. DANKE“

 
 

News -Ticker

Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Bartol erwartet härtere Maßnahmen von Verkehrsminister Scheuer (CSU) angesichts immer neuer Enthüllungen und Entwicklungen bei Audi bzw. den Automobilherstellern. "Der Skandal bei Audi zeigt, dass Automanager anscheinend immer noch glauben, mit ihren Manipulationen an der Abgasreinigung durchzukommen. Sie fügen damit dem Automobilstandort ?Made in Germany? massiven Schaden zu und gefährden die Jobs von Tausenden von gut qualifizierten Beschäftigten.

Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. "152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen -

 

Counter

Besucher:622583
Heute:34
Online:1
 

Wetter-Online