Ehrung von Magdalena Fritz auf der Veranstaltung „40-jähriges Jubiläum des SPD-Kreisverbandes Rhein-Neckar"

Stadtverband

Viel Parteiprominenz war nach Edingen-Neckarhausen gekommen, um der SPD-Rhein-Neckar zum 40-jährigen Bestehen zu gratulieren. Bundestagsabgeordneter Lothar Bindung, Landtagsabgeordnete Rosa Grünstein, Thomas Funk, Gerhard Kleinböck, SPD-Bundestagskandidaten Prof. Dr. Lars Castellucci und Daniel Born, Bürgermeister Roland Marsch, Dr. Ralf Göck, Hans-Jürgen Moos, Rainer Ziegler und die ehemaligen SPD-Kreisvorsitzenden Prof. Gert Weisskirchen, Hans Jürgen Moos und zahlreiche Vertreter aus der Gemeindepolitik und benachbarter Ortsvereine waren der Einladung zur Jubiläumsfeier ins Bürgerhaus Edingen-Neckarhausen gefolgt.

Für uns Sinsheimer SPD war es natürlich ein großer Moment, als „unsere Magdalena Fritz“ die Mutter Courage der Sinsheimer- SPD für besondere Verdienste für unsere SPD geehrt wurde.
Die Sinsheimer Sozialdemokraten wissen ganz genau, warum sie geehrt wurde. Der Dank galt bei der Feierstunde einer Frau und Kämpferin für soziale Gerechtigkeit, die über Jahre in der Sinsheimer-SPD in vielen Funktionen wirkte. Dabei war sie sowohl kritische Ratgeberin für ihre Mitstreiter als auch engagierte Helferin für Menschen, die in Sinsheim und besonders in Reihen Rat suchten. Besonders ihr Einsatz für sozial Benachteiligte wurde mehrfach lobend erwähnt.
Franz Müntefering wollte es sich jedenfalls nicht nehmen lassen, „unserer Magdalena“ eine Rose und ein Sortiment aus fünf verschiedenen Ansteckern zu überreichen. Magdalena ist immer erreichbar, stets sehr gut informiert und überdies immer sehr belastbar gewesen. „GEHT NICHT; GIBT’S NICHT“ ihr Motto.
Begleitet wurde Magdalena von SPD-Stadtrat Adolf Skrobanek, Pierre Volk von den Jusos und Hans Gilbert Schroeder, SPD-Ortsvertretung Sinsheim.

 
 

News -Ticker

Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

 

Counter

Besucher:622583
Heute:46
Online:1
 

Wetter-Online