Ein paar Zeilen von……

Stadtverband

Liebe Freundinnen und Freunde,

in der letzten Woche ist die Armutskampagne im Wahlkreis gestartet. Morgen wird es dazu ein Fachgespräch mit unserer Generalsekretärin Katja Mast in Wiesloch geben.

Ich weiß noch gut, dass viele skeptisch waren, als wir einen Tafelladen in Wiesloch gründen und dann auch noch mitten in der Stadt eröffnen wollten. Heute ist klar: Armut ist mitten unter uns, oft weiblich und schaut einen aus Kinderaugen an.

Ich habe mich einmal für die SPD entschieden, weil sie sich für diejenigen einsetzt, die nicht auf der Sonnenseite unserer Gesellschaft stehen. Das ist auch die "Option für die Schwachen" in der christlichen Sozialethik. Der gesellschaftliche Zusammenhalt entscheidet sich an den Rändern. Im Übrigen nicht nur am unteren, sondern insbesondere bei denen, die vielleicht denken, dass sie ganz gut ohne andere zurechtkommen. Gesellschaft funktioniert nur gut, wenn Chancen allen offen stehen und Abstürze, die alle treffen können, auch von allen aufgefangen werden. Der verstorbene Heidelberger Jura-Professor und Sozialdemokrat Görg Haverkate hat darum seine Verfassungslehre eine "Gegenseitigkeitsordnung" genannt. Anders ausgedrückt: das WIR entscheidet.

Vielen Dank an Monika Molitor-Petersen, die die Idee zur Kampagne hatte, an Alena und David Lucas für die tollen Motive, alle die nun fleißig plakatieren und Aktionen planen und alle, die sich für Menschen am Rande einsetzen.

Herzlich einladen will ich zur "Tour de Ländle" am 27. Juli 2013. Wir fahren mit unserem Europaminister Peter Friedrich von Weinheim nach Eberbach und freuen uns auf viele rote Wimpel, T-Shirts und Trikots, die uns auf der Strecke sichtbar machen. Meldet Euch doch einfach auf diese Nachricht, dann versenden wir nochmals Details, auch zu den Streckenabschnitten, falls jemand nur ein Teilstück absolvieren möchte.

Am Sonntag habe ich übrigens den Parteikonvent "geschwänzt", aber abends das Interview mit Gertrud und Peer Steinbrück angesehen: Sehr zu empfehlen.

Herzliche Grüße,

Lars Castellucci

 
 

News -Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. "Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. "Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. "Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen - das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:18
Online:1
 

Wetter-Online