Jugend und Politik – nix los?

Pressemitteilungen

Katrin Kogel, Isabell Link und Peter Weiß denken konkret über interessante Angebote nach
Sinsheim-Reihen (mf) – Die erste Gesprächsrunde mit Jugendlichen im Alter von 14 bis 20 Jahren, zu der Katrin Kogel und Isabell Link, die beiden jüngsten Mitglieder im SPD-Ortsverein Reihen eingeladen hatten, fand bei den anwesenden Teilnehmern großen Anklang. Begrüßen konnte Peter Weiß, Schriftführer des SPD-Ortsvereins Reihen den Juso-Kreisvorsitzenden des Rhein-Neckar-Kreises, Matthias Bieniakonski und Kristof Becker aus St. Leon-Rot, Kassier der Jusos Rhein-Neckar.

Sehr erfreut zeigte man sich über den Besuch von Bürgermeister Achim Keßler, der vor vielen Jahren Juso-Beauftragter in seinem ehemaligen SPD-Ortsverein war. Gespannt auf die Diskussionsrunde der jungen Leute, musste er in deren Verlauf feststellen, dass bei ihnen das Ansehen von Politikern keinen hohen Stellenwert besaß. Gerne wolle er aber mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn dies gewünscht wird.

Von Seiten der Gastronomen Toralf und Katja Hinze kam ein weiteres Angebot. Ein Grillfest bei schönem Wetter im Freien könnte schnell „organisiert“ werden.
Bedauert wurde sehr, dass der Jugendgemeinderat aufgelöst wurde. Ein vierteljährliches Treffen ist nun vorgesehen, um über Jugendthemen zu sprechen. Dabei gilt es Wege zu finden, um auf die Alltags-Politik Einfluss zu nehmen.

 
 

News -Ticker

Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: "Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden". "Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag - auch

 

Counter

Besucher:622583
Heute:17
Online:1
 

Wetter-Online