Robert Schick für 60 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt.

Ortsverein


MdL H. Göschel, Robert Schick, MdB Prof. Gert Weisskirchen, R. Hellwig

Soziales und gerechtes Handeln standen immer an erster Stelle
Sinsheim (mcz). Ein Jubiläum ganz besonderer Art hatte der SPD-Ortsverein Sinsheim auf seiner letzten Mitgliederversammlung zu feiern. Das 85-jährige Ortsvereinsmitglied Robert Schick wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands geehrt. Zu diesem sehr seltenen Jubiläum gehörten auch OB Rolf Geinert, MdB Prof. Gert Weisskirchen und MdL Helmut Göschel zu den zahlreichen Gratulanten.
In seiner Laudatio würdigte MdB Prof. Gert Weisskirchen die großen Verdienste des Sinsheimer Sozialdemokraten Robert Schick. „Mit dem Eintritt in die SPD, kurz nach dem 2. Weltkrieg, setzten Männer wie Robert Schick ganz wichtige Zeichen, die signalisierten, wir stehen für eine freiheitliche Demokratie und dass sich ein solch grausamer Krieg niemals wiederholen dürfe. Die Probleme in der damaligen Zeit seien für Leute wie Robert Schick andere und schwierigere als heute gewesen. Deshalb ist sein jahrzehntelanges Engagement und sein Einsatz nicht hoch genug zu würdigen und zu loben,“ sagte Gert Weisskirchen voller Respekt.

Ortsvereinsvorsitzender Rudolf Hellwig überreichte dem Jubilar Urkunde, Präsent und bedankte sich bei Robert Schick ausdrücklich für seine langjährige Verbundenheit zur Sozialdemokratie.
„Soziales und gerechtes Handeln waren für mich immer an erster Stelle gestanden. Das schafft bei den Bürgern Vertrauen und Anerkennung,“ sagte Robert Schick in einer eindruckvollen Rede. Eine Anekdote hatte der Jubilar natürlich auch parat: „ Es war Wahlkampf in den 60er Jahren und es war genau an meinem Geburtstag. Spät abends klingelte Walter Hönig bei mir an der Haustür, weil Wahlplakate abgerissen waren. Ohne lange nachzudenken, plakatiere man dann bis in die frühen Morgenstunden neu. Der Zusammenhalt in dieser Zeit war auch eine große Stärke unserer Generation,“ appellierte Robert Schick an die jüngeren Generationen.

 
 

News -Ticker

Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

 

Counter

Besucher:622583
Heute:44
Online:1
 

Wetter-Online