„Signal für Aufbruch nach vorne“

Ortsverein

Sinsheim sollte ein Vorreiterrolle übernehmen
Sinsheim (hl) „Der SPD-Ortsverein Sinsheim sollte eine Vorreiterrolle übernehmen“, fasste Vorsitzender Rudolf Hellwig eine breite Diskussion in den Reihen der Kernstadt-Sozialdemokraten über eine organisatorische Neuaufstellung der Partei auf lokaler Ebene mit „befürwortendem Ausblick“ zusammen. Auf dem Hintergrund vielfältiger Problemstellungen wie zukünftiger Herausforderungen seien zeitgemäße Antworten zu suchen, neue vorwärtsweisende Wege aufzuspüren und zu begehen, auch wenn „althergebrachte Besitzstände“ aufzugeben seien, so das Signal der Sinsheimer Genossen an die übrigen Ortsvereine der Großen Kreisstadt.

Erosion des Parteiwesens
Die landläufige Erosion des Parteiwesens mache auch im Kraichgau nicht Halt, verdeutlichte Hellwig die Notwendigkeit, „mutig und ohne Tabus“ über Auswege wie auch über die Zukunftsfähigkeit und die „Schlagkraft“ der SPD vor Ort nachzudenken. Rückläufige Mitgliederzahlen, eine all verbreitete Müdigkeit im ehrenamtlichen Engagement, schiefe Altersstrukturen, einen zunehmenden Politiküberdruss benannte er als „Alarmzeichen“ nicht nur für die Partei sondern für das politische Gemeinwesen schlechthin, denen begegnet werden müsse.

Einen hilfreichen Lösungsbeitrag „im Kleinen“ stellte Hellwig denn auch auf einer Mitgliederversammlung seines Heimat-Ortsvereins vor. Im Kern sei eine Fusion, eine organisatorische Re-Strukturierung aller Ortsvereine Sinsheims angedacht, eine Bündelung von Ressourcen. Was andernorts als „Synergieeffekt“ sich wirksam bewährt habe, sei auch bei einem Zusammenschluss von Ortsvereinen die „zielleitende Perspektive“.

Lebhafter Meinungsaustausch
So manche „Brüche mit der Tradition“ ließen sich bei dem „Aufbruch nach vorne“ sicherlich nicht ganz vermeiden, warb der Vorsitzende für das Konzept und eröffnete einen lebhaften Meinungsaustausch über die Möglichkeiten wie auch die Nachteile eines solchen organisatorischen Umbaues. „Alte Zöpfe müssen abgeschnitten werden, aber nicht um jeden Preis“, bündelte Stadtrat Werner Töniges abschließend treffend das Meinungsbild der Kernstadt-Sozialdemokraten und ermutigte die Parteifreunde der Statdtteilortsvereine, sich gemeinsam „auf den Weg zu machen“.

 
 

News -Ticker

Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden. "Cum/Cum-Geschäfte, bei denen die Dividendenbesteuerung umgangen wurde, führten zu einem Steuerschaden in der Größenordnung eines zweistelligen Milliardenbetrags. Das Steuerschlupfloch wurde

Die Bundesregierung weitet das von der SPD-Bundestagsfraktion unterstützte Projekt "Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?" um eine sechste Modellregion aus und setzt damit neue Impulse für den Kulturtourismus im ländlichen Raum. "Deutschland verfügt über eine beeindruckende Kulturlandschaft. Seit Jahren boomt der Tourismus - vor allem in Großstädten. Ländlich geprägte Regionen haben

Am 22.11.2017 hat der Initiativkreis Forum Recht Karlsruhe, vertreten durch den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup und den früheren Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Günter Hirsch, die vom Bund mit 200.000 Euro finanzierte Machbarkeitsstudie zur Einrichtung des Forum Recht in Karlsruhe an Bundestagsabgeordnete übergeben. Diese Studie ist ein bedeutender Schritt zur Realisierung dieses gesellschaftlich wichtigen Projektes. "Das

Das heutige Urteil des UN-Jugoslawientribunals macht die Toten von Srebrenica nicht mehr lebendig. Die Verurteilung des damaligen Oberkommandierenden Ratko Mladic zu einer lebenslangen Haftstrafe bedeutet jedoch einen Sieg des internationalen Rechts und Gerechtigkeit für alle Opfer und Hinterbliebenen. "Die Anklage gegen Ratko Mladic lautete auf Genozid, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen. Die Taten von

 

Counter

Besucher:622583
Heute:49
Online:1
 

Wetter-Online