Unterschriftenaktion für Autobahnpolizeidienststelle

Kommunalpolitik

Erfolgreiche Unterschriftenaktion in Sinsheim-Reihen für den Erhalt der Autobahnpolizeidienststelle Sinsheim

Bürgerinnen und Bürger im Sinsheimer Raum fordern für ihre Sicherheit den Fortbestand von „Altbewährtem“

Sinsheim-Reihen (mf) – Überwiegend gut informierte Bürgerinnen und Bürger unterstützten im EDEKA-Einkaufsmarkt in Reihen am MARKTPLATZ mit ihrer Unterschrift die Forderung nach dem Erhalt der Autobahnpolizeidienststelle Sinsheim. Sie alle schätzen die Arbeit dieser Beamten, die nicht nur in den letzten zehn Jahren erfolgreich für die Sicherheit auf der Autobahn, für Mensch und Tier unschätzbare Einsätze geleistet haben. Unverständlich ist dabei für die meisten, dass gerade mal wieder „unten gekürzt“ werden soll, was „oben oder am grünen Tisch“ fabriziert wird. So kann es nicht weiter gehen. Die positive Einstellung der Menschen hatte an diesem Tag nichts mit der Schönwetterlage, mit den sommerlichen Temperaturen zu tun. Verantwortungsbewusste Menschen wissen um was es geht. Für unsere Region ist der Erhalt Autobahnpolizei-Dienststelle sehr wichtig.

Erfreulich festzustellen bleibt, dass es Menschen gibt, die sich für das ehrenamtliche Engagement für diese Aktion bei den Initiatoren bedankten. Es macht Mut und gibt Stärke.
Auch viele ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger haben durch ihre Unterschrift diese sinnvolle Aktion unterstützt.
Fred Frank als Initiator vom Seniorentreff beim Auto- u. Technikmuseum Sinsheim, bekannterweise liegt seine erste Aktion für den Erhalt der Autobahnpolizeidienststelle in Sinsheim schon zehn Jahre zurück, freute sich über den „Ansturm“ im Reihener Einkaufsmarkt. Er wusste, dass er mit Magdalena Fritz und Michael Kogel engagierte Mitstreiter gewonnen hatte.

Für diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich ebenfalls an der Aktion beteiligen wollen, liegen in allen Reihener Geschäften Unterschriftenlisten aus.

 
 

News -Ticker

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

 

Counter

Besucher:622583
Heute:47
Online:1
 

Wetter-Online