Wetterfeste Sinsheimer und eine standhafte SPD trafen sich am 10.11.2012 in Sinsheims Fußgängerzone.

Stadtverband

Wetterfeste Sinsheimer und eine standhafte SPD trafen sich am 10.11.2012 in Sinsheims Fußgängerzone.

Mit den Bürgern ins Gespräch kommen ist unser Anliegen, vor allem unser Sozialstaat mit all seinen Problemen, Politikverdrossenheit, war am letzten Samstag das Gesprächsthema Nr.1.

Genügend Gesprächsstoff lieferten auch die regionalen Themen, wie paßt der Sparkurs zu den dringend notwendigen Investitionen in der Kinderbetreuung und Bildung, saubere und beleuchtete Straßen, gutes Wasser aus allen Wasserleitungen, leistbares Wohnen, ein gutes öffentliches Verkehrsnetz, Zuschüsse zum Stadtbus und zur Musikschule waren unsere Gesprächsthemen. der Bedarf an professioneller Pflege und Betreuung.

Gerade die Sozialdemokratie kann aus ihrer Tradition eine Renaissance in der Politik bewirken. Alle oben genannten Beispiele wurzeln in sozialdemokratischen Traditionen.
Offensichtlich haben unsere überkommenen Werte der Solidarität, sozialer Gerechtigkeit und demokratischer Selbstbestimmung nach wie vor die Kraft, die Zukunft zu bestimmen, wenn wir sie richtig umsetzen.

Nächste Atktion am 17.11.2012, 9 - 12 Uhr in der Sinsheimer Fußgängerzone (Hütter). Wir freuen uns auf euren Besuch.

 
 

News -Ticker

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

 

Counter

Besucher:622583
Heute:47
Online:1
 

Wetter-Online