Willy Brandt-Medaille für Helmut Göschel

Stadtverband

SPD Sinsheim mit vielen neuen Mitgliedern

Sinsheim. Die SPD Sinsheim hatte ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Mühltal-Restaurant in Reihen eingeladen.

In seinem Bericht  brachte der Vorsitzende Harald Blum seine Freude  über die Neueintritte in die Partei zum Ausdruck. So konnte er das neueste Mitglied Katharina Gund begrüßen. Der Parteivorsitzende Martin Schulz zieht die Menschen an. Die Glaubwürdigkeit zeichnet sich aus, ebenso die klare Haltung zu Europas Zukunft, die soziale Gerechtigkeit und die Abgrenzung gegen Rechtspopulismus, so Blum.

Anschließend bedankte sich Harald Blum bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern der SPD. Im Zuge dessen wurden Carmen Eisenlohr, Sieglinde Göschel, Rudolf Hellwig und Hans Gilbert Schröder  für ihre langjährige Mitgliedschaft, ihre Treue und ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Ehrenbrief der SPD gewürdigt. Höhepunkt war die Vergabe der Willy-Brandt-Medaille an Stadtrat Helmut Göschel für sein politisches Lebenswerk. "Ohne euch wäre die SPD Sinsheim so nicht denkbar", so Blum. Es war die Zeit von Williy Brandt, als Helmut Göschel sich der Politik verschrieb. Zahllose Ämter begleitete er, er ist immer da, so Kreisvorsitzender Thomas Funk in der Laudatio.

Am 08. April machen wir einen Info-Stand in der Fußgängerzone zu Europa. Wir sind für etwas und nicht dagegen etwas, so soll Politik für alle auch noch Spaß machen, so Blum weiter.
Die Mitgliederversammlung nahm die Rechenschaftsberichte entgegen und verabschiedete einen Antrag zum Tierschutz. Wir müssen mit den Tieren und Nutztieren anders als Gesellschaft umgehen, so die einhellige Meinung der Sinsheimer SPD-Mitglieder. Der Stadtverbandsvorstand stellte zum Schluss der Versammlung die neuformierte Arbeitsgemeinschaft für die Kernstadt der Mitgliederversammlung vor.  Dies wurde einhellig begrüßt.

 

 
 

News -Ticker

Drei Tage intensiver Debatten - kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft - für

Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. "Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

Der Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung für Frauen in einer Notlage. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Gießen ist für die SPD-Bundestagsfraktion aber klar: Der § 219a des Strafgesetzbuches kriminalisiert Ärztinnen und Ärzte, selbst wenn sie nur über die angebotene Leistung Auskunft geben. Die SPD-Fraktion hat deshalb einen Gesetzentwurf erarbeitet, der die Abschaffung dieses Paragrafen vorsieht,

 

Counter

Besucher:622583
Heute:1
Online:1
 

Wetter-Online