Willy Brandt-Medaille für Helmut Göschel

Stadtverband

SPD Sinsheim mit vielen neuen Mitgliedern

Sinsheim. Die SPD Sinsheim hatte ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Mühltal-Restaurant in Reihen eingeladen.

In seinem Bericht  brachte der Vorsitzende Harald Blum seine Freude  über die Neueintritte in die Partei zum Ausdruck. So konnte er das neueste Mitglied Katharina Gund begrüßen. Der Parteivorsitzende Martin Schulz zieht die Menschen an. Die Glaubwürdigkeit zeichnet sich aus, ebenso die klare Haltung zu Europas Zukunft, die soziale Gerechtigkeit und die Abgrenzung gegen Rechtspopulismus, so Blum.

Anschließend bedankte sich Harald Blum bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern der SPD. Im Zuge dessen wurden Carmen Eisenlohr, Sieglinde Göschel, Rudolf Hellwig und Hans Gilbert Schröder  für ihre langjährige Mitgliedschaft, ihre Treue und ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Ehrenbrief der SPD gewürdigt. Höhepunkt war die Vergabe der Willy-Brandt-Medaille an Stadtrat Helmut Göschel für sein politisches Lebenswerk. "Ohne euch wäre die SPD Sinsheim so nicht denkbar", so Blum. Es war die Zeit von Williy Brandt, als Helmut Göschel sich der Politik verschrieb. Zahllose Ämter begleitete er, er ist immer da, so Kreisvorsitzender Thomas Funk in der Laudatio.

Am 08. April machen wir einen Info-Stand in der Fußgängerzone zu Europa. Wir sind für etwas und nicht dagegen etwas, so soll Politik für alle auch noch Spaß machen, so Blum weiter.
Die Mitgliederversammlung nahm die Rechenschaftsberichte entgegen und verabschiedete einen Antrag zum Tierschutz. Wir müssen mit den Tieren und Nutztieren anders als Gesellschaft umgehen, so die einhellige Meinung der Sinsheimer SPD-Mitglieder. Der Stadtverbandsvorstand stellte zum Schluss der Versammlung die neuformierte Arbeitsgemeinschaft für die Kernstadt der Mitgliederversammlung vor.  Dies wurde einhellig begrüßt.

 

 
 

News -Ticker

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

 

Counter

Besucher:622583
Heute:47
Online:1
 

Wetter-Online