Maifeier des Stadtverbandes

Montag, 1. Mai 2017, wir treffen uns um 11.00 Uhr vor dem Stadt- und Freiheitsmuseum und nehmen an der  historischen Themenführung  „ Geschichte der Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert“ teil. Um 12.00 Uhr finden wir uns im Biergarten  beim WeinBaur ein, anschließend fahren wir um 14 Uhr zur Maifeier auf den Dorfplatz nach Waldangelloch.

Der Vorstand Stadtverband

Der Stadtverband ist der Zusammenschluss aller Ortsvereine der Großen Kreisstadt Sinsheim und Angelbachtal.

 
 

28.03.2017 in Topartikel Stadtverband

Willy Brandt-Medaille für Helmut Göschel

 

SPD Sinsheim mit vielen neuen Mitgliedern

Sinsheim. Die SPD Sinsheim hatte ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Mühltal-Restaurant in Reihen eingeladen.

In seinem Bericht  brachte der Vorsitzende Harald Blum seine Freude  über die Neueintritte in die Partei zum Ausdruck. So konnte er das neueste Mitglied Katharina Gund begrüßen. Der Parteivorsitzende Martin Schulz zieht die Menschen an. Die Glaubwürdigkeit zeichnet sich aus, ebenso die klare Haltung zu Europas Zukunft, die soziale Gerechtigkeit und die Abgrenzung gegen Rechtspopulismus, so Blum.

Anschließend bedankte sich Harald Blum bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern der SPD. Im Zuge dessen wurden Carmen Eisenlohr, Sieglinde Göschel, Rudolf Hellwig und Hans Gilbert Schröder  für ihre langjährige Mitgliedschaft, ihre Treue und ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Ehrenbrief der SPD gewürdigt. Höhepunkt war die Vergabe der Willy-Brandt-Medaille an Stadtrat Helmut Göschel für sein politisches Lebenswerk. "Ohne euch wäre die SPD Sinsheim so nicht denkbar", so Blum. Es war die Zeit von Williy Brandt, als Helmut Göschel sich der Politik verschrieb. Zahllose Ämter begleitete er, er ist immer da, so Kreisvorsitzender Thomas Funk in der Laudatio.

Am 08. April machen wir einen Info-Stand in der Fußgängerzone zu Europa. Wir sind für etwas und nicht dagegen etwas, so soll Politik für alle auch noch Spaß machen, so Blum weiter.
Die Mitgliederversammlung nahm die Rechenschaftsberichte entgegen und verabschiedete einen Antrag zum Tierschutz. Wir müssen mit den Tieren und Nutztieren anders als Gesellschaft umgehen, so die einhellige Meinung der Sinsheimer SPD-Mitglieder. Der Stadtverbandsvorstand stellte zum Schluss der Versammlung die neuformierte Arbeitsgemeinschaft für die Kernstadt der Mitgliederversammlung vor.  Dies wurde einhellig begrüßt.

 

 

25.04.2017 in Stadtverband

Bürgerpreis 2017

 

Aktiv vor Ort – für eine lebendige Gesellschaft.

Gesucht werden Einzelpersonen oder Projekte in den Kategorien „U21“, „Alltagshelfen“ und „Lebenswerk“. Alle weiteren Informationen findet ihr im beigefügten pdf.

Lars Castellucci, selbst Mitglied der Jury, bittet euch, die Ausschreibung an möglicherweise geeignete Personen und Projekte weiterzugeben oder diese selbst vorzuschlagen.

 

28.03.2017 in Stadtverband

Die Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion zu Gast in Wiesloch Auftakt der Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwür

 

Gut 70 Bürgerinnen und Bürger waren vergangenen Donnerstag in das Wieslocher Kulturhaus gekommen, um mit Christina Jantz-Herrmann, Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, und dem SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci über die Zukunft des Tierschutzes zu diskutieren. Zu der Diskussion hatten neben dem Politiker und der örtlichen SPD auch der Tierschutzverein Wiesloch/Walldorf und die Naturfreunde eingeladen.

Gleich zu Beginn konnten die Gäste auf Kärtchen notieren, was sie sich in Sachen Tierschutz von der Politik wünschen. Zur scharf kritisierten Massentierhaltung etwa sagte Christina Jantz-Herrmann, dass nicht die reine Anzahl der gehaltenen Tiere entscheidend sei, sondern die Art und Weise, wie die Tiere gehalten werden. „Der Tierschutz ist zwar im Grundgesetz verankert, den notwenigen Stellenwert hat er aber nicht“, ergänzte die SPD-Politikerin. Sie fordert, dass der Bundestag dafür einen überparteilichen Tierschutzbeauftragten schaffen solle. An vielen Stellen wünscht sich Jantz-Herrmann neue politische Mehrheiten, um etwa die Haltung von Wildtieren im Zirkus oder den Handel von Exoten auf Tierbörsen gesetzlich zu verbieten.

 „Auch die Konsumenten haben Macht und ich finde es gut, dass wir heute auch darüber gesprochen haben, was jeder und jede einzelne tun kann“ zog Lars Castellucci ein positives Fazit der Veranstaltung.

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Zukunftsentwürfe 2017“ findet am 4. April um 19 Uhr im Vereinsheim der HGE in Eberbach statt, dann diskutiert die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler, mit allen Interessierten über die „Zukunft der Menschenrechte“.

 

 

08.03.2017 in Fraktion

3 Mio. Euro-Zuschuss für Sanierung der Stadthalle Sinsheim

 

Lars Castellucci setzt sich erfolgreich für Bundesfördermittel ein

Sinsheim. Die Stadt Sinsheim erhält für die Sanierung der Stadthalle drei Millionen Euro. Das hat der Haushaltausschuss des Deutschen Bundestages am Mittwoch beschlossen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci hatte bis zuletzt bei den zuständigen Kollegen für die Förderung der Stadthallensanierung geworben. „Die Hartnäckigkeit hat sich gelohnt“, kommentiert der Politiker die Entscheidung. „Ich bin erleichtert, dass Sinsheim bei diesem wichtigen Projekt doch noch finanziell vom Bund unterstützt wird.“

 

09.02.2017 in Stadtverband

Winterfeier der Sinsheimer SPD

 

Sinsheim-Reihen. Die SPD Sinsheim hatte Mitglieder und Freunde zur traditionellen Winterfeier in das Mühltal-Restaurant in Reihen eingeladen.

In seiner Ansprache brachte der Vorsitzende Harald Blum seine Freude  über den designierten Kanzlerkandidaten und zukünftigen Parteivorsitzenden Martin Schulz sowie die dadurch gestiegenen Umfragewerte zugunsten der SPD zum Ausdruck und sagte, dass er zuversichtlich auf die bevorstehende Bundestagswahl schaue. Wichtig sei, dass den Populisten Einhalt geboten werde.

Anschließend bedankte sich Harald Blum bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern der SPD. Im Zuge dessen wurden Magdalena Fritz, Monika Möhring, Dorothea Vogt und Adolf Skrobanek für ihre langjährige Mitgliedschaft, ihre Treue und ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Ehrenbrief der SPD gewürdigt. "Ohne euch wäre die SPD Sinsheim undenkbar", so Blum.

 

06.02.2017 in Kommunalpolitik

Lars Castellucci setzt sich für Förderung der Stadthallensanierung ein

 
Lars Castellucci, Helmut Göschel und Michael Czink vor der Sinsheimer Stadthalle.

Sinsheim. Im vergangenen Jahr hat die Stadt Sinsheim erfahren, dass sie für die Sanierungsarbeiten an der Stadthalle keine Fördermittel vom Bund erhält. Deshalb hat sich nun der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci mit den SPD-Stadträten Michael Czink und Helmut Göschel getroffen, um sich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen. „Es ist klar, dass die Stadt Sinsheim diese Maßnahme nur schwer alleine stemmen kann“, meinte der Politiker nach dem Treffen. „Deshalb werde ich mich nochmal intensiv dafür einsetzen, dass der Bund die Sanierung der Sinsheimer Stadthalle doch noch unterstützt.“ Castellucci sagte zu, das Thema bei seinen zuständigen Bundestagskollegen anzusprechen und bei diesen für eine Förderung zu werben.

 

02.02.2017 in Fraktion

Fraktionsklausur: Kernstadtgestaltung und zukunftsgerechten Wohnungsbau

 

Sinsheim. Im Rahmen einer Gemeinderat-Fraktionsklausur 2017 mit den Mitgliedern des Stadtverbandsvorstandes ging es bei den Sinsheimer Sozialdemokraten hauptsächlich um die Themen Kernstadtgestaltung sowie zukunftsgerechten Wohnungsbau.

Sinsheim benötigt Entwicklungslinien, an denen sich die Entscheider orientieren können, so die einhellige Auffassung. Das Verfolgen einer konsequenten Stadtentwicklung, das die Menschen in der Innenstadt und nicht den Verkehr in den Mittelpunkt stellt, ist in Sinsheim kaum zu erkennen. „Als Große Kreisstadt müssen wir die Kernstadtentwicklung als Marketinginstrument nutzen“, so Fraktionsvorsitzender Michael Czink.

 

11.11.2016 in Stadtverband

Castellucci bemüht sich erfolgreich um Bundesmittel für Burg Steinsberg

 

Lars Castellucci hat sich im Bundestag dafür eingesetzt, dass die Sanierung der Burg Steinsberg mit 100.000 Euro aus Denkmalschutzsmitteln des Bundes gefördert wird. Heute fällte der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Entscheidung über die Vergabe der Gelder und bewilligte die von Castellucci geforderte Unterstützung.

„Die Burg Steinsberg ist inzwischen fast 800 Jahre alt und ein Tourismusmagnet. Solche Gebäude zu erhalten ist wichtig für unsere Region“, erklärt der Abgeordnete sein Engagement. „Weil es viele Bewerbungen gab, konnte nur ein Teil der Anträge positiv beschieden werden und ich bin froh, dass die Burg Steinsberg dabei ist.“

Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm beteiligt sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland. Insgesamt stellt der Haushaltsausschuss 70,5 Millionen Euro Bundesmittel für den Denkmalschutz bereit, mit dem bundesweit 204 Denkmalschutzprojekte gefördert werden sollen

 

11.11.2016 in Stadtverband

Lars Castellucci ist SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Rhein-Neckar 96% der anwesenden GenossInnen sprachen sich für d

 

Auf einer Nominierungskonferenz am 26. Oktober in Neckargemünd haben die SPD-Mitglieder im Wahlkreis Rhein-Neckar Lars Castellucci mit 95,83 Prozent ins Rennen um das Direktmandat für die Bundestagswahl 2017 geschickt.

Von insgesamt 120 anwesenden Mitgliedern haben sich bei zwei Enthaltungen 115 für den Bundestagsabgeordneten entschieden. Neben den SPD-Mitgliedern waren viele Interessierte und Unterstützer in die Aula der SRH gekommen. „Ich will in Berlin und hier im Wahlkreis weiter für ein gutes Zusammenleben arbeiten“, sagte Lars Castellucci in seiner Nominierungsrede. „Dazu brauche ich eure Unterstützung.“

Katarina Barley, die Generalsekretärin der SPD hatte in Ihrer Eröffnungsrede herausgestellt, dass es einen Unterschied macht, ob die SPD mitregiert oder nicht. Als Beispiele nannte Sie die abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren, den Mindestlohn und die Verbesserungen für Alleinerziehende. „Kennt ihr ein Projekt, das die CDU in dieser Regierung umgesetzt hat?“, fragte sie die Genossinnen und Genossen und erntete lediglich Kopfschütteln.

Wir gratulieren Lars Castellucci zu seiner Nominierung und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

 

10.10.2016 in Stadtverband

Bündnis für Toleranz in Sinsheim

 

Seit vielen Jahren sind Menschen in Sinsheim für mehr Toleranz und „gegen Rechts“ aktiv.

Eine Möglichkeit sich zu vernetzen biete das Bündnis für Toleranz in Sinsheim. In diesem Bündnis treffen sich Bürger, Gewerkschafter, Sozialdemokraten und Vertreter weiterer demokratischer Parteien um sich übergreifend zu organisieren. In der Vergangenheit organisierte dieses Netzwerk Gegendemonstration bei Neonazi-Aufmärschen in Sinsheim.

 

News -Ticker

Gute und sichere Arbeit. Für junge Menschen, damit sie ihre Zukunft planen können. Für Ältere, auch am Ende ihres Berufslebens. Starke Betriebsräte und Gewerkschaften, die darauf achten, dass die Interessen der Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen - Gemeinsam! Für die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsplätzen. Für gebührenfreie Bildung,

Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen Mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen dürfen in Deutschland nicht wählen, weil das Wahlgesetz sie aufgrund ihrer Lebenslage automatisch vom Wahlrecht ausschließt. "Die SPD-Bundestagsfraktion will diese Diskriminierung noch in dieser Wahlperiode abschaffen und hat schon vor Monaten den Koalitionspartner aufgefordert, sich an der Wahlrechtsänderung zu

Statement von Eva Högl Eva Högl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, nimmt Stellung zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2016. Sie legt dar, warum der politische Ansatz der SPD-Fraktion "Mehr Polizei auf die Straße" Wirkung zeigt. "Die PKS 2016 offenbart einen Rückgang bei der Straßenkriminalität, insbesondere auch bei den Taschen- und Fahrraddiebstählen sowie beim Handtaschenraub. Der Ansatz der SPD-Bundestagsfraktion "Mehr Polizei auf die Straße"

Eckpunkte für ein Programm zur Modernisierung der schulischen Bildung in Deutschland 2017 bis 2021 Bildung - insbesondere die schulische Bildung - ist der entscheidende Schlüssel für die Verwirklichung individueller Lebenschancen, den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und nicht zuletzt den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Seit dem sogenannten "PISA-Schock" haben vor allem die Bundesländer und die Kommunen viel

 

Counter

Besucher:622583
Heute:28
Online:1
 

Wetter-Online