Fragebogenaktion der SPD-Arbeitsgemeinschaft Kernstadt Sinsheim Beeindruckende Resonanz in der Bevölkerung

Stadtverband

Sinsheim. „Sprechen Sie mit, wenn es um die Zukunft unserer Gemeinde geht!“ war immer wieder am letzten Samstag auf dem Burgplatz in Sinsheim zu vernehmen.
„Wir, die SPD-AG Sinsheim Kernstadt wollen allen Menschen aus unserer Gemeinde die Chance geben, ihr Sinsheim der Zukunft aktiv mitzugestalten. Die Meinung unserer Vereine, Kirchen, Bürger, Unternehmen und sonstigen Institutionen ist uns wichtig!“.

Beeindruckende Resonanz für unsere Umfrage zum Burgplatz in der Bevölkerung.
Wie sehen die Bürgerinnen und Bürger die aktuelle Situation am Burgplatz, wo besteht noch Handlungsbedarf? Am 03.06. 2017 fanden Gespräche sowie eine große Fragebogenaktion auf dem Burgplatz unter dem Motto „Situation und Möglichkeiten des Burgplatzes“ statt.
„Wir haben gehofft, dass das Interesse an unserer Umfrage in der Bevölkerung groß sein wird, doch das erreichte Ausmaß der Beteiligung hat unsere Erwartungen weit übertroffen“, zeigt sich Hans-Gilbert Schroeder, AG Kernstadt, sichtlich zufrieden.


Fülle an Ergebnissen, Ideen und Wünschen
Das Interesse und die Aufgeschlossenheit für unsere Umfrage in der Bürgerschaft waren sehr groß, die geäußerten Wünsche und Ideen konstruktiv. Neben einer Sammlung der Stärken und Schwächen des Burgplatzes wurden auch Verbesserungspotenziale und Vorschläge für konkrete Maßnahmen geäußert.  „Uns als SPD-AG-Sinsheim-Kernstadt ist es wichtig, die Bürgerschaft nicht nur in der Analysephase, sondern auch im weiteren Verlauf aktiv einzubinden. Denn unser Ziel ist ein zukunftsfähiges Konzept für die Stadt Sinsheim, das von der Mehrheit der Bevölkerung mitgetragen wird“, so die Sinsheimer Sozialdemokraten.
 Es gab ausreichend Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen. Eigene Ideen und Vorschläge konnten mit  den  Sinsheimer-Bürgern ausgetauscht werden.


Aktuell werden alle Analyseergebnisse ausgewertet und demnächst vorgestellt.

 

 
 

News -Ticker

Drei Tage intensiver Debatten - kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft - für

Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. "Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

Der Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung für Frauen in einer Notlage. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Gießen ist für die SPD-Bundestagsfraktion aber klar: Der § 219a des Strafgesetzbuches kriminalisiert Ärztinnen und Ärzte, selbst wenn sie nur über die angebotene Leistung Auskunft geben. Die SPD-Fraktion hat deshalb einen Gesetzentwurf erarbeitet, der die Abschaffung dieses Paragrafen vorsieht,

 

Counter

Besucher:622583
Heute:1
Online:1
 

Wetter-Online