Hans Gilbert Schroeder vom SPD-Stadtverband Sinsheim bewirbt sich um den Wilhelm-Dröscher-Preis.

Stadtverband

SPD-Bundesparteitag vom 14. bis 16.11.2013 in Leipzig entscheidet über die Prämierung der BewerberInnen.

Nach den Worten von Heidemarie Wieczorek-Zeul braucht jede Partei die aktive Basis vor Ort. Das weiß die SPD und verleiht deshalb zu Parteitagen an besondere Projekte den Wilhelm-Dröscher-Preis.

Seit dem Bundesparteitag 1982 wird der Wilhelm-Dröscher-Preis in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen.

Der Preis erinnert an den 1977 während des Bundesparteitags in Hamburg verstorbenen Wilhelm Dröscher, mit dessen Namen sich bürgernahe Arbeit der SPD in besonderer Weise verbindet. Er war bekannt als der „gute Mensch von Kirn“, der stets für seine Mitmenschen zu sprechen war. Wilhelm Dröscher war von 1971 bis 1975 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und von 1970 bis 1977 Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz. Wilhelm Dröscher vertrat die Bürgerinnen und Bürger im Deutschen Bundestag, im Europäischen Parlament und war Bundesschatzmeister der SPD.

Der Parteivorstand der SPD hat alle Gliederungen, Foren, Arbeitsgemeinschaften, Projektgruppen und Mitglieder der SPD sowie der SPD nahestehende Initiativen und Organisationen aufgerufen, sich an der Ausschreibung zu beteiligen. Aus den beim Parteivorstand eingereichten Bewerbungen hat das Kuratorium des Wilhelm-Dröscher-Preises 43 Projekte ausgewählt. Dabei entfiel auf Hans Gilbert Schroeder Platz 2.

Hans Gilbert Schroeder hat sehr gerne die Idee von Magdalena Fritz aufgegriffen und sich für den SPD-Stadtverband Sinsheim um den Wilhelm-Dröscher-Preis beworben. Dazu muss man wissen, dass gerade Hans Gilbert Schroeder schon vor einem Jahr dazu aufgerufen hat, die SPD und deren Arbeit durch öffentliche Aktionen den Menschen nahe zu bringen. Dazu gab es mehrere Aktionstage ab Oktober 2012, die von den Sinsheimer Bürgerinnen und Bürgern mit großem Interesse wahrgenommen wurden.

Wir werden nach dem SPD-Bundesparteitag über das Ergebnis berichten Die Bewerbung findet des SPD-Stadtverbandes Sinsheim findet man unter: http://www.wilhelm-droescher-preis.de/index.php?mod=content&menu=220101&page_id=601.

 
 

News -Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. "Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. "Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. "Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen - das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:36
Online:1
 

Wetter-Online