Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbandes Sinsheim „nach vorne blicken“

Stadtverband


SPD-Stadtverbandsvorsitzende Dorothea Vogt begrüßt zwei junge Neumitglieder

Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbandes Sinsheim „nach vorne blicken“

Sinsheim (mf) – Eng ging es her im Tagungslokal in Steinsfurt, Costa Smeralda. Mehrmals mußte die SPD-Stadtverbandsvorsitzende Dorothea Vogt in ihrer Begrüßung inne halten, da immer wieder noch Mitglieder in den Versammlungsraum strömten.

Viele Mitglieder als auch Mandatsträger wie Bürgermeister Achim Keßler, SPD-Stadträte Magdalena Hirzel, Helmut Göschel, Adolf Skrobanek, Michael Czink, Altstadträte Friedhelm Brehm, Horst Hassert und viele Ortsvertretungen der Sinsheimer Stadtteile waren zu der ersten Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbandes Sinsheim unter „neuer Leitung“ gekommen.

Zu Beginn wurde mit einer Gedenkminute des verstorbenen langjährigen Mitgliedes Klara Huber gedacht, die vor wenigen Tagen im Alter von 88 Jahren verstorben war.

Für zwei ältere Mitglieder aus Waldangeloch, die vor kurzem in eine Pflegeeinrichtung gekommen sind, wird die Stadtverbandsvorsitzende Vogt einen Besucherdienst einrichten und plädierte für eine Patenschaft für diese Mitglieder, die jahrzehntelang der SPD die Treue gehalten haben.

Der Tagesordnungspunkt Bundestagswahl 2013 und Nominierung eines/einer Kandidaten/Kandidain nahm einige Zeit in Anspruch, da es viel Diskussionsbedarf und Redebeiträge gab. Fazit: Die Mitglieder freuen sich, dass sie zu der Nominierung eingeladen sind und wollen ihr Wahlrecht ausüben. Als Kanzlerkandidat ist Peer Steinbrück den Sinsheimer Sozialdemokraten sehr willkommen. Lars Castellucci als Bundestagskandidat genießt das Vertrauen der Mitglieder. Soziale Gerechtigkeit ist ein Markenzeichen der SPD, das zeigten die Redebeiträge.

Interessant waren die Berichte aus den Ortsvertretungen als auch von der SPD-Gemeinderatsfraktion. Auch hier gilt, informieren, austauschen und Zusammenhalt.

Die traditionelle Winterfeier 2013 ist geplant und wird mit Unterstützung der SPD-Ortsvertretung Reihen durchgeführt.

Mit großer Freude und in einer ihr angeborenen herzlichen Art überreichte Dorothea Vogt den beiden Neumitgliedern im Juso-Alter Pierre Volk und Frank Langenbacher ihr Parteibuch und freut sich schon heute auf eine gute Zusammenarbeit mit beiden.

Nachdem der erste Aktionstag der SPD Sinsheim „Wo drückt der Schuh?“ mit großem Erfolg auf dem Burgplatz in Sinsheim durchgeführt wurde, werden im Monat November an vier Samstagen weitere Aktionstage folgen. Dazu haben Hans Gilbert Schroeder und Frank Langenbacher ihre Vorstellungen eingebracht, die bereits im Vorfeld dieser Mitgliederversammlung auf positives Echo gestoßen sind.

 
 

News -Ticker

Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. "Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. "Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. "In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

 

Counter

Besucher:622583
Heute:44
Online:2
 

Wetter-Online