SPD-Fraktion pflanzt Baum – zum Gedenken an Werner Töniges

Fraktion

Sinsheim (mf). Um das Andenken an ihr langjähriges Fraktionsmitglied zu bewahren, hat sich die SPD-Gemeinderatsfraktion in Sinsheim entschlossen, einen Baum zu pflanzen. Da Bäume Symbole der Nachhaltigkeit sind, waren sich die SPD-Stadträtinnen und Stadträte einig: ein Baum ist genau das Richtige um die Erinnerung an einen Kommunalpolitiker wach zu halten, der wie nur wenige nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit gehandelt hat. Und natürlich, bei einem Sozialdemokraten wie Werner Töniges, sollte es ein Baum mit roten Blättern sein: ein Spitzahorn „Royal Red“. Die Pflanzaktion findet am Donnerstag, dem 19. November, um 13.30 Uhr statt, beim Steg über die Elsenz, zwischen Postgarten und Elsenzhalle. Freunde und Weggefährten des Verstorbenen sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

 
 

News -Ticker

Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den "Jamaika"-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit "Trippelschritten" könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. "Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. "Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. "Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. "Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

 

Counter

Besucher:622583
Heute:20
Online:1
 

Wetter-Online