SPD Rhein-Neckar unterstützt Unterschriftenaktion

Kreisverband

Autobahnpolizei in Sinsheim ist für die gesamte Region von Bedeutung.
“Wir kämpfen in erster Linie für den Erhalt der Autobahnpolizei Sinsheim. Aber dabei geht es auch darum, der Landesregierung die Bedeutung unserer Region vor Augen zu führen.”, schloss Adolf Skrobanek seinen Vortrag auf der Sitzung des SPD-Kreisvorstandes Rhein-Neckar in Sinsheim. Der Stadtrat und ehemalige Leiter des Autobahnpolizeiposten hatte diesen Termin genutzt, um gemeinsam mit seinen Mitstreitern Magdalena Fritz und Fred Frank die “Genossen” aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis über den aktuellen Stand der Unterschriftenaktion für den Erhalt des Reviers zu informieren.

Er erinnerte daran, dass die Sinsheimer Autobahnpolizei bereits 1997 von der Schließung bedroht war. Auch damals bedurfte es erst einer breit angelegten Aktion mit über 23 000 Unterstützungsunterschriften, um die Landesregierung zum Umdenken zu bewegen. Doch die damaligen Zusagen hielten offensichtlich nicht lange. Im Rahmen der 2004 vom Land beschlossenen Verwaltungsreform ist der Bestand des Sinsheimer Postens wieder direkt gefährdet. “Gleichzeitig sollen die Autobahn ausgebaut und die Raststätte um 200 LKW-Parkplätze erweitert werden. Hinzu kommt noch das Bundesligastadion. Wieso man bei dieser gestiegenen Bedeutung einen Polizeistandort vor Ort schließen will, versteht in Sinsheim wirklich niemand.”, führte Skrobanek aus. Dies zeige auch die breite Zustimmung zu der laufenden Aktion, in der bereits über 20 000 Unterschriften zusammen kamen. Diese Unterstützung werde die Regierung hoffentlich nochmals zu einem Umdenken bewegen.

Für seinen engagierten Vortrag erhielt Skrobanek nicht nur den Beifall, sondern auch die Unterschriften des gesamten SPD-Kreisvorstandes. Dessen Vorsitzender, Lars Castellucci, griff jedoch auch die Bitte nach politischer Unterstützung auf. “Das ist ein Thema für den gesamten Kreis, ja eigentlich sogar für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar. Einerseits wird unsere wirtschaftliche und strukturelle Bedeutung immer gelobt, andererseits ist unsere Infrastruktur für manche wohl nur Verfügungsmasse”, führte Castellucci mit Blick auf die Entwicklung des Messestandorts Sinsheim und die immer wieder diskutierte Zukunft des ICE-Bahnhofs Mannheim aus. Die SPD Rhein-Neckar werde daher im Land wie in der Region auf die Bedeutung des Themas hinweisen. Auch die SPD-Fraktion in der Verbandsversammlung Rhein-Neckar und der Bundestagsabgeordnete Prof. Gert Weisskirchen seien bereits für die Sinsheimer Autobahnpolizei und für die Verkehrsinfrastruktur in der Region aktiv geworden.

Franz Thanbichler

 
 

News -Ticker

Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht "Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen" ist in seiner Kernaussage falsch,

Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon - der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete -

In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

Bericht dazu auf tagesschau.de - http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

 

Counter

Besucher:622583
Heute:6
Online:3
 

Wetter-Online