100 Jahre Frauenwahlrecht lockte viele Besucher an den mit 250 roten Rosen bestückten Info-Stand

Stadtverband

Sinsheim (mf) - SPD-Arbeitskreis Kernstadt und DGB Sinsheim erinnerten mit roten Rosen und viel Info-Material an 100 Jahre Frauenwahlrecht und 108 Jahre Internationalen Frauentag. Dabei wurden die Frauen in der SPD und im DGB von vielen Männern aktiv unterstützt.

Hans Gilbert Schroeder. Vorsitzender des SPD-Arbeitskreises Kernstadt Sinsheim, Harald Blum Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Sinsheim, Wolfgang Leucht vom DGB Sinsheim, stellvertretender OB und MdL a.D. Stadtrat Helmut Göschel, SPD-Altstadtrat Adolf Skrobanek, OB-Stellvertreter Peter Hesch, SPD-Altstadtrat Horst Hassert, um nur einige zu nennen, machten durch ihre aktive Teilnahme auf die Solidarität zwischen den Geschlechtern aufmerksam.

Monika Möhring, bekannt als Sinsemer Marie verkörperte mit ihrem Kostüm Klara Zetkin, eine der Frauen, die vor 100 Jahren um das Frauenwahlrecht gekämpft haben. Magdalena Fritz, Mitglied im SPD-AK Sinsheim freute sich ganz besonders über das durchaus große Lob von vielen Besuchern (Frauen und Männern), die sich bei dieser Gelegenheit für die Durchführung dieser Aktion bedankten. Die Sinsheimer Bürgerin Helga Keibs ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, aktiv am Info-Stand mitzuarbeiten.

Sicherlich ist es immer noch so, dass Frauen für besseren Lohn, für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen müssen. Die Gleichstellung der Frau muss immer wieder eingefordert werden. Gerade alleinerziehenden Frauen mit Kindern geht es in einem Land wie Deutschland nicht gerade gut. Auch Rentnerinnen mit kleiner Rente sind auf staatliche Leistungen angewiesen, um nicht ganz ins Abseits geschoben zu werden.

Wir Frauen in der SPD und im DGB wünschen uns viel mehr Frauen in „den Rathäusern“ und anderswo, um ein gutes und zufriedenes Miteinander zwischen den Geschlechtern gerade in einer Demokratie leben und erleben zu können“ so die ehem. AsF-Kreisvorsitzende in Karlsruhe-Land Magdalena Fritz.

Danke an alle Besucher und Unterstützer und im besonderen für die Veröffentlichung in den regionalen Medien.

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:17
Online:2
 

Wetter-Online