100 Jahre Frauenwahlrecht lockte viele Besucher an den mit 250 roten Rosen bestückten Info-Stand

Stadtverband

Sinsheim (mf) - SPD-Arbeitskreis Kernstadt und DGB Sinsheim erinnerten mit roten Rosen und viel Info-Material an 100 Jahre Frauenwahlrecht und 108 Jahre Internationalen Frauentag. Dabei wurden die Frauen in der SPD und im DGB von vielen Männern aktiv unterstützt.

Hans Gilbert Schroeder. Vorsitzender des SPD-Arbeitskreises Kernstadt Sinsheim, Harald Blum Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Sinsheim, Wolfgang Leucht vom DGB Sinsheim, stellvertretender OB und MdL a.D. Stadtrat Helmut Göschel, SPD-Altstadtrat Adolf Skrobanek, OB-Stellvertreter Peter Hesch, SPD-Altstadtrat Horst Hassert, um nur einige zu nennen, machten durch ihre aktive Teilnahme auf die Solidarität zwischen den Geschlechtern aufmerksam.

Monika Möhring, bekannt als Sinsemer Marie verkörperte mit ihrem Kostüm Klara Zetkin, eine der Frauen, die vor 100 Jahren um das Frauenwahlrecht gekämpft haben. Magdalena Fritz, Mitglied im SPD-AK Sinsheim freute sich ganz besonders über das durchaus große Lob von vielen Besuchern (Frauen und Männern), die sich bei dieser Gelegenheit für die Durchführung dieser Aktion bedankten. Die Sinsheimer Bürgerin Helga Keibs ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, aktiv am Info-Stand mitzuarbeiten.

Sicherlich ist es immer noch so, dass Frauen für besseren Lohn, für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen müssen. Die Gleichstellung der Frau muss immer wieder eingefordert werden. Gerade alleinerziehenden Frauen mit Kindern geht es in einem Land wie Deutschland nicht gerade gut. Auch Rentnerinnen mit kleiner Rente sind auf staatliche Leistungen angewiesen, um nicht ganz ins Abseits geschoben zu werden.

Wir Frauen in der SPD und im DGB wünschen uns viel mehr Frauen in „den Rathäusern“ und anderswo, um ein gutes und zufriedenes Miteinander zwischen den Geschlechtern gerade in einer Demokratie leben und erleben zu können“ so die ehem. AsF-Kreisvorsitzende in Karlsruhe-Land Magdalena Fritz.

Danke an alle Besucher und Unterstützer und im besonderen für die Veröffentlichung in den regionalen Medien.

 
 

News -Ticker

Starke Kinder - starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. "Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 - wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. "Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

 

Counter

Besucher:622583
Heute:49
Online:1
 

Wetter-Online