Freude über Weihnachtsaktion

Stadtverband

SPD Sinsheim wünschte den Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück für 2014.

Viele freuten sich über die kleine Weihnachtsgabe der SPD Sinsheim beim letzten Aktionstag im alten Jahr in der Fußgängerzone in Sinsheim.

Einige Mitglieder aus Sinsheim mit Hans-Gilbert Schroeder und SPD-Stadtrat Helmut Göschel haben sich mit der SPD-Ortsvertreterin in Reihen, Magdalena Fritz verständigt und gut sichtbar und hörbar die guten Wünsche der SPD mit einem kleinen Präsent übermittelt. Es wurden Orangen, Äpfel und Schokolade mit einem in roter Schrift versehenen Aufkleber verteilt. Manche Menschen befanden sich in aller Eile, um die letzten Weihnachtsgeschenke für ihre Lieben zu besorgen. Andere verweilten gerne am SPD-Info-Stand und freuten sich über diese Aktion, die außerhalb von Wahlkampfzeiten stattfand. Oder auch nicht?
Wie heißt es so schön, nach der Wahl ist vor der Wahl und so gedachte man schon bei dieser Gelegenheit an die Kommunalwahlen 2014. Es gab aber auch Zustimmung zu den kurz zuvor abgeschlossenen Koalitionsverhandlungen der CDU, CSU und SPD. Die Mitgliederbefragung der SPD-Mitglieder fand große Zustimmung, zumal sie ja zu einem „JA“ zur großen Koaliton geführt hat. Man erwarte allerdings auch, dass nun gute Arbeit gemacht wird.

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:5
Online:1
 

Wetter-Online