„Mit der SPD geht es aufwärts“ Lars Castellucci besichtigte die Baustelle auf der Burg Steinsberg

Stadtverband

Lars Castellucci besichtigte die Baustelle auf der Burg Steinsberg

„Das mache ich nur, weil ich in der Zeitung lesen will ‚Mit der SPD geht es aufwärts‘“, scherzte der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, bevor er sich mit dem Materialaufzug auf den Bergfried der Burg Steinsberg fahren ließ. Der Politiker wollte sich vor Ort ein Bild von dem Sanierungsprojekt machen, für das er in Berlin 100.000 Euro eingeworben hatte.
 
Dazu hatte Castellucci auch interessierte Sinsheimerinnen und Sinsheimer eingeladen. Insgesamt lauschten fast 40 Personen den Erläuterungen des Geologen Dr. Ludwig Hildebrandt und seines Kollegen Nicolai Knauer. Auch Oberbürgermeister Jörg Albrecht war auf den Steinsberg gekommen und betonte die wichtige Rolle der Burg für Sinsheim. Alle Beteiligten genossen den Rundgang sichtlich, so dass schnell vergessen war, dass der eigentlich ebenfalls angekündigte Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, wegen einer Verspätung der Bahn nicht an dem Termin teilnehmen konnte.
 
„Hier ist es wie im Urlaub. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass wir Gelder aus Berlin zur Verfügung stellen konnten, um die Stadt Sinsheim bei der Finanzierung der Sanierung zu unterstützen“, zog Lars Castellucci am Ende ein Fazit seines Besuchs in Weiler.

 

Bild von links nach rechts: Lars Castellucci (SPD-Bundestagsabgeordneter), Michael Czink (SPD-Fraktionsvorsitzender), Dr. Ludwig Hildebrandt (Geologe), Heinz Frenz (Förderverein Burg Steinsberg) und Eva Papathanasiou (Steinmetzin); Foto von Siegfried Lörz

 
 

News -Ticker

Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen "Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen", sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: "Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. "Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. "Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

 

Counter

Besucher:622583
Heute:13
Online:2
 

Wetter-Online