Offener Stammtisch der SPD Sinsheim wird immer wieder gut angenommen und in 2014 weitergeführt

Stadtverband

Viel Gesprächsstoff und beste vorweihnachtliche Stimmung

Sinsheim (mf) – Der „Offene Stammtisch der SPD Sinsheim“ wurde sehr gerne angenommen und soll auch nach Meinung der Teilnehmer im Neuen Jahr auch weitergeführt werden. Dabei handelt es sich hier nicht um eine Hinterzimmer-Veranstaltung, sondern um eine offene Begegnung der Mitglieder mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.
Der letzte Stammtisch im alten Jahr im Ristorante/Pizzeria Costa Smeralda in Steinsfurt war gut besucht und die Themen mehr als interessant. Zum einen ging es um die Kommunalwahl 2014 und zum anderen um die Mitgliederzustimmung/Abstimmung zur großen Koalition. Alle Anwesenden haben mit ihrem JA zur großen Koalition rechtzeitig schriftlich gestimmt und per Briefpost auf den Weg gebracht.
Es gab auch einige Anregungen zum Kommunalwahlkampf 2014, die gerne aufgenommen und an den SPD-Stadtverband Sinsheim herangetragen werden.
Mit guten Wünschen für die Weihnachtsfeiertage und das Neue Jahr trennten sich die Teilnehmer so rechtzeitig, dass man sich auch noch das Champignons Luege-Spiel ansehen konnte.
Das Foto zeigt: MdL a.D. und SPD-Stadtrat Helmut Göschel, MdL Thomas Funk, SPD-Stadtrat Adolf Skrobanek, SPD-Ortsvertreter in Sinsheim mit Hans Gilbert Schroeder und in Reihen mit Magdalena Fritz und und und

 
 

News -Ticker

Berlin direkt - Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. "Angesichts der

An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. "Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. "Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung." Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:21
Online:2
 

Wetter-Online