SPD-Stadtrat und ehemaliger Chef der Autobahnpolizeidienststelle Sinsheim wurde am 9. Februar 2010 SIEBZIG

Features


Adolf Skrobanek

Fröhlicher, natur- und tierliebender Mensch erfreut sich auch weiterhin an seinem „Un-Ruhestand“

Wer Adolf Skrobanek kennt und mit ihm ins Gespräch kommt, gewinnt sofort von der positiven Lebenseinstellung dieses Sozialdemokraten, denn er lebt und handelt tagtäglich danach.

Wer die vielen vielen Geschichten von Adolf Skrobanek gelesen hat, fragt sich doch immer wieder, oder besser gesagt ihn, wann er denn endlich „sein Buch schreiben und herausgeben“ wird.

Wer von Adolf Skrobanek einen menschlichen Rat möchte, geht auf alle Fälle mit hocherhobenem Kopf und seelisch gestärkt von dannen. Seine eigene Lebensgeschichte und seine eigene durchlebte Krankheit macht ihn zum „Seelsorger von Menschen“, die ihn auch immer wieder gerne beanspruchen.

Wer Adolf Skrobanek von seiner politischen Seite kennt, weiß, dass er ein Verfechter der Sozialdemokratie ist, schließlich gehört er auch noch zu dem Personenkreis, der unter den Repressalien einer Diktatur als Kind gelitten hat.

Wer Adolf Skrobanek als Familienvater kennt, nimmt sich auch gerne ein Beispiel an seinen liebenswerten, sich jeder Situation stellenden Handlungen.

Wer Adolf Skrobanek kennt, kennt auch seine große Liebe zu Umwelt und Tier. Im häuslichen Bereich gehören dazu das „kleine Julchen“, viele farbig-glitzernde Kois und natürlich alle Vögel und Tierchen, die sich in seinem Garten tummeln.

.... und zuletzt oder zuerst, wer Adolf Skrobanek kennt, weiß um seine große Liebe zu seiner Frau Inge, mit der er in 2013 Jahren die Goldene Hochzeit feiern will. Es sei ihm nach Gottes Willen gegönnt.

Deshalb habe ich mich auch gerne in die Reihe der Gratulanten, in die Reihe der Freundinnen und Freunde eingereiht mit einer roten Rose, die nie verblüht.

Magdalena Fritz

 
 

News -Ticker

Berlin direkt - Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. "Angesichts der

An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. "Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. "Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung." Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:18
Online:2
 

Wetter-Online