Unterschriftenaktion für Autobahnpolizeidienststelle

Kommunalpolitik

Erfolgreiche Unterschriftenaktion in Sinsheim-Reihen für den Erhalt der Autobahnpolizeidienststelle Sinsheim

Bürgerinnen und Bürger im Sinsheimer Raum fordern für ihre Sicherheit den Fortbestand von „Altbewährtem“

Sinsheim-Reihen (mf) – Überwiegend gut informierte Bürgerinnen und Bürger unterstützten im EDEKA-Einkaufsmarkt in Reihen am MARKTPLATZ mit ihrer Unterschrift die Forderung nach dem Erhalt der Autobahnpolizeidienststelle Sinsheim. Sie alle schätzen die Arbeit dieser Beamten, die nicht nur in den letzten zehn Jahren erfolgreich für die Sicherheit auf der Autobahn, für Mensch und Tier unschätzbare Einsätze geleistet haben. Unverständlich ist dabei für die meisten, dass gerade mal wieder „unten gekürzt“ werden soll, was „oben oder am grünen Tisch“ fabriziert wird. So kann es nicht weiter gehen. Die positive Einstellung der Menschen hatte an diesem Tag nichts mit der Schönwetterlage, mit den sommerlichen Temperaturen zu tun. Verantwortungsbewusste Menschen wissen um was es geht. Für unsere Region ist der Erhalt Autobahnpolizei-Dienststelle sehr wichtig.

Erfreulich festzustellen bleibt, dass es Menschen gibt, die sich für das ehrenamtliche Engagement für diese Aktion bei den Initiatoren bedankten. Es macht Mut und gibt Stärke.
Auch viele ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger haben durch ihre Unterschrift diese sinnvolle Aktion unterstützt.
Fred Frank als Initiator vom Seniorentreff beim Auto- u. Technikmuseum Sinsheim, bekannterweise liegt seine erste Aktion für den Erhalt der Autobahnpolizeidienststelle in Sinsheim schon zehn Jahre zurück, freute sich über den „Ansturm“ im Reihener Einkaufsmarkt. Er wusste, dass er mit Magdalena Fritz und Michael Kogel engagierte Mitstreiter gewonnen hatte.

Für diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich ebenfalls an der Aktion beteiligen wollen, liegen in allen Reihener Geschäften Unterschriftenlisten aus.

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:5
Online:1
 

Wetter-Online