Wahl-Nachlese

Wahlen

SPD-Stadtverband und SPD-Gemeinderatsfraktion Sinsheim laden zur „kommunalpolitischen Nachlese“
Eingeladen sind alle Mitglieder, Mandatsträger, Kandidatinnen und Kandidaten der am 07.06.2009 stattgefunden Kreistags-, Gemeinderats- und Ortschaftsratswahlen
Sinsheim (mf) Zu einer zeitnahen gemeinsamen kommunalpolitischen Nachlese haben der SPD-Stadtverband Sinsheim mit seinen Stadtteil-Ortsvereinen und die SPD-Gemeinderatsfraktion für Mittwoch, 10.06.2009 um 19.3o Uhr in das „Mühltalrestaurant“ in Reihen eingeladen.

Mit Spannung sehen die Genossinnen und Genossen dem Ergebnis der Wahlen entgegen, gilt es doch, die Ernte von fünf Jahren konstanter, konsequenter und erfolgreicher Arbeit einzufahren. Dabei gilt es auch den Kandidatinnen und Kandidaten auf den SPD-Listen für deren Engagement zu danken. Danken wollen wir auch all denjenigen Gemeinde- und Ortschaftsräten, die sich nicht mehr zur Wahl stellten.

Der SPD-Stadtverband Sinsheim freut sich auf ein volles Haus an diesem Abend.

 
 

News -Ticker

Berlin direkt - Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. "Angesichts der

An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. "Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. "Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung." Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:20
Online:1
 

Wetter-Online