Wetterfeste Sinsheimer und eine standhafte SPD trafen sich am 10.11.2012 in Sinsheims Fußgängerzone.

Stadtverband

Wetterfeste Sinsheimer und eine standhafte SPD trafen sich am 10.11.2012 in Sinsheims Fußgängerzone.

Mit den Bürgern ins Gespräch kommen ist unser Anliegen, vor allem unser Sozialstaat mit all seinen Problemen, Politikverdrossenheit, war am letzten Samstag das Gesprächsthema Nr.1.

Genügend Gesprächsstoff lieferten auch die regionalen Themen, wie paßt der Sparkurs zu den dringend notwendigen Investitionen in der Kinderbetreuung und Bildung, saubere und beleuchtete Straßen, gutes Wasser aus allen Wasserleitungen, leistbares Wohnen, ein gutes öffentliches Verkehrsnetz, Zuschüsse zum Stadtbus und zur Musikschule waren unsere Gesprächsthemen. der Bedarf an professioneller Pflege und Betreuung.

Gerade die Sozialdemokratie kann aus ihrer Tradition eine Renaissance in der Politik bewirken. Alle oben genannten Beispiele wurzeln in sozialdemokratischen Traditionen.
Offensichtlich haben unsere überkommenen Werte der Solidarität, sozialer Gerechtigkeit und demokratischer Selbstbestimmung nach wie vor die Kraft, die Zukunft zu bestimmen, wenn wir sie richtig umsetzen.

Nächste Atktion am 17.11.2012, 9 - 12 Uhr in der Sinsheimer Fußgängerzone (Hütter). Wir freuen uns auf euren Besuch.

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:5
Online:1
 

Wetter-Online