Volles Haus und lange Tagesordnung bei der SPD-Jahreshauptversammlung 2013

Stadtverband

Sinsheim (mf) – SPD-Stadtverbandsvorsitzende Dorothea Vogt eröffnete die Jahreshauptversammlung in der art O'Thek Sinsheim und brachte ihre große Freude über die zahlreichen Teilnehmer zum Ausdruck. Ihr besonderer Gruß galt OB a.D. Rolf Geinert, dem gerade ausgeschiedenen Bürgermeister Achim Keßler, dem Landtagsabgeordneten Thomas Funk als auch den Mitgliedern der SPD-Gemeinderatsfraktion Michael Czink, Helmut Göschel, den Vorstandskollegen und den vielen Mitgliedern aus der Kernstadt und den Stadtteilen.
den Vorstandskollegen und den vielen Mitgliedern aus der Kernstadt und den Stadtteilen.

Den Rechenschaftsberichten der Vorsitzenden Dorothea Vogt und Schatzmeisterin Ulrike Beckmann wurden mit großem Interesse gefolgt;
die Entlastung beantragte Walter Feist, sie wurde von den anwesenden Mitgliedern bestätigt.
Viel Diskussion gab es um die Themen Landespolitik, Bundestagswahlkampf, Finanzen des SPD-Stadtverbandes. Auf die SPD Sinsheim wartet ein Bundestagswahlkampf, auf dem sie sich vielschichtig positionieren will. Allen ist bewusst: in Deutschland muss sich etwas ändern. Dies wolle man durch verschiedene Aktionen aufzeigen. Einige Aktionen dazu gab es bereits zu den Themen Equal Pay Day, Wo drückt der Schuh, zum Internationalen Frauentag am 08.03. in Reihen und Sinsheim.
Jetzt gilt es den Focus auf die Bundestagswahl 2013 zu legen und den SPD-Bundestagskandidaten Dr. Lars Castellucci zu unterstützen. Finanziell sei die SPD Sinsheim gut gerüstet und man vertraue der Arbeit des Vorstandes.

Sabine Reithmeyer und Walter Henschel stellen Teile der beabsichtigten Wahlkampfkampagne vor. Dabei wurde auch auf die Veranstaltung mit Dr. Nina Scheer am kommenden Freitag, 24. Mai um 18.oo Uhr hingewiesen.
Eine hochkarätige Referentin, die eigens zur Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwürfe“ des SPD-Bundestagskandidaten Dr. Lars Castellucci nach Sinsheim kommt.

 
 

News -Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. "Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. "Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. "Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen - das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:18
Online:1
 

Wetter-Online