Dr. Castellucci vor Ort

Pressemitteilungen

SPD-Bundestagskandidat: S-Bahn-Anbindung eine Riesenchance für die Region
Sinsheim – (mf) Anlässlich des Einhebens des neuen Fußgängersteges, 1. Teil für die zukünftige Andienung der Gleise und als Verbindung zwischen der Kern- und der Südstadt von Sinsheim erklärt der Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Rhein-Neckar: „Die S-Bahn ist eine neue Lebensader für unsere Region. Im Vergleich mit anderen Ballungsräumen, etwa im nahen Karlsruhe, hat die Einführung bei uns schon viel zu lange gedauert. Die bestehenden Streckenabschnitte sind ein voller Erfolg und vermelden sämtliche steigende Fahrgastzahlen.

Ausbau des ÖPNV ist MdB-Kandidat ein besonders Anliegen
Die Gemeinden an den Bahnhöfen oder mit guten Busverbindungen profitieren außerordentlich und so werden sich die hohen Kosten, die zunächst gestemmt werden müssen, langfristig auszahlen. „Mit Blick auf die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 fordert Castellucci: „Der Ausbau des S-Bahnhalts Museum/Arena muss rechtzeitig gelingen. Außerdem braucht es ausreichend Park & Ride-Parkplätze an den umliegenden Bahnhöfen, um die Pendlerströme zu bewältigen. „In diesem Zusammenhang lobte der Kandidat die vorausschauende Kommunalpolitik in Sinsheim, die die Chancen frühzeitig erkannt und die Elektrifizierung der Bahnlinien politisch vorangetrieben habe.

„Der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in meinem Wahlkreis ist mir ein besonderes Anliegen“, so Castellucci, selbst Stadtrat in Wiesloch und mit Fragen des Nahverkehrs bestens vertraut, weiter.

Castellucci-Schreiben an DB
Für den weiteren Ausbau mit Mitteln des Bundes ist ein Förderantrag mit Nachweis der notwendigen Voraussetzungen von der DB AG in Abstimmung mit dem Land Baden-Württemberg zu stellen. Den Handlungsbedarf hat Castellucci in einem Schreiben an die DB AG deutlich gemacht: „Die Gründe für eine schnelle Lösung zur Finanzierung liegen auf der Hand: Seit Jahresbeginn schon ist die betroffene Haltestelle durch den Stadionneubau hochfrequentiert. Die Verzögerungen beschränken schon heute die problemfreie Zugänglichkeit zu den Veranstaltungsorten und lassen eine komfortable Nutzung der Regionalbahn nur eingeschränkt zu. Eine Nichtfertigstellung zur Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 und damit einhergehende Behinderung der Besucherströme sollte unbedingt vermieden werden.“

Am Samstag, den 5. September, besuchte Lars Castellucci die Baustelle in Sinsheim im Beisein von Bürgermeister Achim Keßler. Die Bevölkerung war hierzu auch eingeladen, um sich vor Ort über den Fortschritt des S-Bahn-Ausbaus zu informieren.

 
 

News -Ticker

Berlin direkt - Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. "Angesichts der

An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. "Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. "Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung." Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

 

Counter

Besucher:622583
Heute:21
Online:2
 

Wetter-Online