Gute Wirtschaft braucht gute Arbeit

Veröffentlicht am 26.04.2012 in Bundespolitik

SPD-Generalsekretärin Katja Mast begrüßt die Bundesratsinitiative gegen Missbrauch in der Leiharbeit von Arbeitsministerin Katrin Altpeter:

„Wir schätzen den Wert der Arbeit und die Würde der arbeitenden Menschen hoch ein. Die von SPD-Arbeitsministerin Katrin Altpeter auf den Weg gebrachte Bundesratsinitiative gegen den Missbrauch in der Leiharbeit ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, damit Baden-Württemberg zum Musterland für gute Arbeit wird. Wir alle sehen doch, welche Schatten der Missbrauch der Leiharbeit wirft.

Leiharbeiter verdienen bis zu 50 Prozent weniger als die Stammbelegschaft, stehen meist nur für ein paar Tage oder Wochen an der Werkbank, oder müssen weil ihr Einkommen nicht reicht, ergänzende staatliche Mittel beantragen. Mit dieser Spaltung der Belegschaften muss Schluss sein. Für uns gilt: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, mehr Mitbestimmungsrechte für die Betriebsräte und Verbot des Einsatzes von Leiharbeitskräften als Streikbrecher. Gute Wirtschaft braucht gute Arbeit. Dafür steht die SPD Baden-Württemberg.“

 
 

Homepage SPD Baden-Württemberg