SPD Stadtverband Sinsheim

R.I.P. liebe Magdalena

Veröffentlicht am 23.06.2023 in Stadtverband

Heute mussten wir Abschied nehmen von Magdalena Fritz, die am Pfingstmontag im Alter von 79 Jahren unerwartet verstorben war.

Über 4 Jahrzehnte war sie in der SPD engagiert: Gleich nach ihrem Parteieintritt am 1.5.1982 war die aktive Gewerkschafterin an der Gründung einer AsF-Ortsgruppe in der SPD Waghäusel beteiligt. Später übernahm Magdalena deren Leitung und wurde schließlich 1990 zur AsF-Kreisvorsitzenden KA-Land gewählt. Als sogenannte 'Ortsteilvorsitzende' von Kirrlach förderte sie soziale Initiativen und engagierte sich bei Kommunalwahlen. Darüber hinaus hatte sie in den 1990er Jahren wesentlichen Anteil am SPD-Erfolg im Bundestagswahlkreis KA-Land.

Mit der Jahrtausendwende kam Magdalena nach Sinsheim, wo sie im SPD-verwaisten Reihen Wurzeln schlug. Dort initiierte sie die Neugründung eines sozialdemokratischen Ortsvereins und war von 2003-2010 dessen Vorsitzende. Auch im neuformierten SPD-Stadtverband ab 2010 gehörte sie der Vorstandschaft an, ebenso der Arbeitsgemeinschaft Kernstadt. Ob Internationaler Frauentag, Nikolaus- und Osteraktionen – Magdalena Fritz war der Motor vieler Aktivitäten. Das gleiche Engagement erbrachte sie auch bei der Arbeiterwohlfahrt und als ehrenamtliche Gerichts-Schöffin. Franz Müntefering war es 2013 ein Anliegen, Magdalenas Einsatz für sozial Benachteiligte lobend zu erwähnen und ihr Wirken auf einem Empfang der Kreis-SPD zu würdigen.

Ihrem Wesen nach bescheiden und zurückhaltend konnte Magdalena gleichermaßen energisch und zupackend in der Sache sein, die sie stets über eigene Ambitionen stellte. Sie strebte nie nach Mandaten, aber immer nach Erfolg für „ihre“ SPD.

Unsere Partei, vor allem der Stadtverband Sinsheim, verliert mit ihr eine umtriebige und unermüdliche Kämpferin mit Herz, die immer ein besonderes Augenmerk für die Schwachen in der Gesellschaft hatte. So war es erst vor wenigen Monaten ihrem Engagement zu verdanken, dass eine Frau vor der Obdachlosigkeit bewahrt werden konnte. Von MdB Lars Castellucci war sie erst kürzlich noch für ihre vorbildliche Arbeit und Treue zur Partei geehrt worden. Heute gaben wir ihr auf dem Friedhof in Weiler das letzte Geleit.