SPD-Bundestagskandidat besucht den Firmen- und Vereinsabend beim Fohlenmarkt in Sinsheim

Stadtverband

Es hat schon Tradition: die SPD trifft sich am Fohlenmarkt in der Elsenzhalle. Der SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Dr. Lars Castellucci überzeugte sich jetzt selbst am vergangenen Montag davon, wie gut die örtliche SPD arbeitet.

Zusammen mit Kommunalpolitikern der örtlichen SPD besuchte derBundestagskandidat der SPD Dr. Lars Castellucci den Sinsheimer Fohlenmarkt.In einer angeregt diskutierenden Runde äußerten sich die anwesenden Genossenüber die Themen des Wahlprogramms für die kommende Bundestagswahl: „Gute Arbeit; sichere Rente, soziales Europa“.

Bedeutet gute Arbeit, dass Mann oder Frau bei einem Normalarbeitsverhältnisdavon auch leben kann? Einhelliger Tenor war: Die Sozialdemokraten wollen nach der Bundestagswahl eine Politik für die Mehrheit der Menschen machen. Man setze dabei darauf, dass diese Richtungswahl durch die Themen, die die Menschen in ihrem Lebensumfeld bewegen, entschieden werde.

Die Anwesenden waren sich sicher, dass die SPD bei allen diesen Themen die gesellschaftliche Mehrheit vertrete. Mit der Forderung nach einer Bürgerversicherung, der Kritik am zu schleppend laufenden Ausbau von Kindertagesstätten, dem Plan, einen verbindlichen gesetzlichen Mindestlohn einzuführen, in der Frage der Gleichstellung, bei der Zähmung der Finanzmärkte, bei der Rente, bei bezahlbarem Wohnraum.

Der Slogan "Das Wir entscheidet" stehe im Zentrum der Kampagne, mit der die eigene Partei in den kommenden Monaten um das Vertrauen der Bürger werben werde. Die SPD gestalte Politik aus der Mitte der Gesellschaft heraus und damit aus der Mitte des Lebens. Der erfolgreiche Bürger-Dialog im vergangenen Herbst sei erst der Anfang. Die SPD wolle auf Dialog in Augenhöhe mit den Bürgerinnen undBürgern setzen. Die Vorsitzende des SPD-Stadtverbands Dorothea Vogt fasste das so zusammen: „Wir hören ihnen zu, nehmen ihre Ideen auf und erklären, wie wir unsein gerechteres Deutschland vorstellen. Wir laden die Bevölkerung ganz herzlich zum Mitmachen ein. Weil bei uns das Wir entscheidet!“

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:15
Online:2
 

Wetter-Online