Volles Haus und lange Tagesordnung bei der SPD-Jahreshauptversammlung 2013

Stadtverband

Sinsheim (mf) – SPD-Stadtverbandsvorsitzende Dorothea Vogt eröffnete die Jahreshauptversammlung in der art O'Thek Sinsheim und brachte ihre große Freude über die zahlreichen Teilnehmer zum Ausdruck. Ihr besonderer Gruß galt OB a.D. Rolf Geinert, dem gerade ausgeschiedenen Bürgermeister Achim Keßler, dem Landtagsabgeordneten Thomas Funk als auch den Mitgliedern der SPD-Gemeinderatsfraktion Michael Czink, Helmut Göschel, den Vorstandskollegen und den vielen Mitgliedern aus der Kernstadt und den Stadtteilen.
den Vorstandskollegen und den vielen Mitgliedern aus der Kernstadt und den Stadtteilen.

Den Rechenschaftsberichten der Vorsitzenden Dorothea Vogt und Schatzmeisterin Ulrike Beckmann wurden mit großem Interesse gefolgt;
die Entlastung beantragte Walter Feist, sie wurde von den anwesenden Mitgliedern bestätigt.
Viel Diskussion gab es um die Themen Landespolitik, Bundestagswahlkampf, Finanzen des SPD-Stadtverbandes. Auf die SPD Sinsheim wartet ein Bundestagswahlkampf, auf dem sie sich vielschichtig positionieren will. Allen ist bewusst: in Deutschland muss sich etwas ändern. Dies wolle man durch verschiedene Aktionen aufzeigen. Einige Aktionen dazu gab es bereits zu den Themen Equal Pay Day, Wo drückt der Schuh, zum Internationalen Frauentag am 08.03. in Reihen und Sinsheim.
Jetzt gilt es den Focus auf die Bundestagswahl 2013 zu legen und den SPD-Bundestagskandidaten Dr. Lars Castellucci zu unterstützen. Finanziell sei die SPD Sinsheim gut gerüstet und man vertraue der Arbeit des Vorstandes.

Sabine Reithmeyer und Walter Henschel stellen Teile der beabsichtigten Wahlkampfkampagne vor. Dabei wurde auch auf die Veranstaltung mit Dr. Nina Scheer am kommenden Freitag, 24. Mai um 18.oo Uhr hingewiesen.
Eine hochkarätige Referentin, die eigens zur Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwürfe“ des SPD-Bundestagskandidaten Dr. Lars Castellucci nach Sinsheim kommt.

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:7
Online:2
 

Wetter-Online