SPD-Ortsvertreterin Magdalena Fritz in Reihen überbrachte „Selbstgestricktes“ für Kinder zur Sinsheimer Tafel

Stadtverband

Immer wieder hat sie die Kinder, die Schwächsten unserer Gesellschaft, im Blick. Die kühlere Jahreszeit hat sich angekündigt und da ist es wieder an der Zeit, die selbstgestrickten Söckchen, Mützchen, Schals und diverse Pulloverchen zur Sinsheimer Tafel zu bringen.

Magdalena Fritz beschäftigt sich während des ganzen Jahres, meistens in den Abendstunden, mit der Strickerei. Es ist ihr schon immer ein großes Bedürfnis, sich für Kinder zu engagieren. Es gibt verschiedene Einrichtungen in Deutschland, die gerne die Sachen annehmen und an Bedürftige ausgeben. Auch bei der Sinsheimer Tafel kaufen Eltern und Alleinerziehende mit geringem Einkommen zu einem geringen Preis ein. Das ehrenamtliche Team in der Sinsheimer Tafel leistet da eine große soziale Aufgabe, die viel Lob verdient.

Die Zahl derer, die in der Sinsheimer Tafel „einkauft“, wird immer größer. Insofern ist der Verein auf viel Unterstützung angewiesen. Dieser kleine Bericht soll vor allem die Menschen anregen mitzuhelfen, die noch genügend haben und gerne etwas abgeben können und wollen. Auch Lebensmittelpakete sind da herzlich willkommen.

Foto erstellt von Claus Reimann; es zeigt das ehrenamtliche Team der Sinsheimer Tafel mit Magdalena Fritz bei der Übergabe von Selbstgestricktem für Kinder.

 
 

News -Ticker

Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt - unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. "Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19
Starke Familien.
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. "Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

 

Counter

Besucher:622583
Heute:17
Online:2
 

Wetter-Online