13.03.2018 in Stadtverband

100 Jahre Frauenwahlrecht lockte viele Besucher an den mit 250 roten Rosen bestückten Info-Stand

 

Sinsheim (mf) - SPD-Arbeitskreis Kernstadt und DGB Sinsheim erinnerten mit roten Rosen und viel Info-Material an 100 Jahre Frauenwahlrecht und 108 Jahre Internationalen Frauentag. Dabei wurden die Frauen in der SPD und im DGB von vielen Männern aktiv unterstützt.

Hans Gilbert Schroeder. Vorsitzender des SPD-Arbeitskreises Kernstadt Sinsheim, Harald Blum Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Sinsheim, Wolfgang Leucht vom DGB Sinsheim, stellvertretender OB und MdL a.D. Stadtrat Helmut Göschel, SPD-Altstadtrat Adolf Skrobanek, OB-Stellvertreter Peter Hesch, SPD-Altstadtrat Horst Hassert, um nur einige zu nennen, machten durch ihre aktive Teilnahme auf die Solidarität zwischen den Geschlechtern aufmerksam.

Monika Möhring, bekannt als Sinsemer Marie verkörperte mit ihrem Kostüm Klara Zetkin, eine der Frauen, die vor 100 Jahren um das Frauenwahlrecht gekämpft haben. Magdalena Fritz, Mitglied im SPD-AK Sinsheim freute sich ganz besonders über das durchaus große Lob von vielen Besuchern (Frauen und Männern), die sich bei dieser Gelegenheit für die Durchführung dieser Aktion bedankten. Die Sinsheimer Bürgerin Helga Keibs ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, aktiv am Info-Stand mitzuarbeiten.

Sicherlich ist es immer noch so, dass Frauen für besseren Lohn, für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen müssen. Die Gleichstellung der Frau muss immer wieder eingefordert werden. Gerade alleinerziehenden Frauen mit Kindern geht es in einem Land wie Deutschland nicht gerade gut. Auch Rentnerinnen mit kleiner Rente sind auf staatliche Leistungen angewiesen, um nicht ganz ins Abseits geschoben zu werden.

Wir Frauen in der SPD und im DGB wünschen uns viel mehr Frauen in „den Rathäusern“ und anderswo, um ein gutes und zufriedenes Miteinander zwischen den Geschlechtern gerade in einer Demokratie leben und erleben zu können“ so die ehem. AsF-Kreisvorsitzende in Karlsruhe-Land Magdalena Fritz.

Danke an alle Besucher und Unterstützer und im besonderen für die Veröffentlichung in den regionalen Medien.

 

23.02.2018 in Stadtverband

Unsere Stadt soll schöner werden!

 

Heimattage 2020 in Sinsheim lassen grüßen!
Sinsheim – (ssf) Jeder kennt die Stromkästen an der Straße und die vielen anderen oft grauen Kästen, die an jeder Ecke in der Stadt zu finden sind. Offiziell heißen die Stromkästen Kabelverteilerschränke oder kurz KVS. Sie sorgen dafür, dass wir beispielsweise Strom im Haus haben und dass wir uns im World Wide Web bewegen können. Und sie dienen den Postzustellern zum Teil als Depot für die Briefe und kleinen Päckchen. Diese Kästen sind wichtig und notwendig für unser alltägliches Leben. Allerdings müssen sie deswegen noch lange nicht so hässlich aussehen.
Viele Stromkästen sind beschmiert, andere sind total dreckig und beschmutzt.

 

05.02.2018 in Stadtverband

Winterfeier der Sinsheimer SPD Lebendige Demokratie in der Partei zur Frage der Groko

 

Die SPD Sinsheim hat Mitglieder und Freunde zur traditionellen Winterfeier in das Mühltal-Restaurant in Reihen eingeladen, die mit kulinarischen Köstlichkeiten des Restaurants  empfangen wurden.

Nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Gäste  ging der Vorsitzende auf die aktuelle politische Lage  ein und betonte, dass die Frage der GroKo und die innerparteiliche Debatte ein Fest der Demokratie sei. Dafür braucht man sich nicht kritisieren zu lassen. Er sei für die Groko, jedoch könnte es auch eine Wahl zwischen Not und Elend sein“. „ Es fehlt der Partei die Message, wir brauchen etwas Griffiges und klare Botschaften“, so Blum.

Der Kreisvorsitzende Thomas Funk befürwortete eine Regierungsbeteiligung der SPD, da es schwierig sei aus der Oppositionsarbeit wieder heraus zu kommen und erklärte “der Auftrag zur Erneuerung betrifft uns alle.“

Als langjährige Mitglieder wurden Karl Wilhelm Schweizer für 40 Jahre und Sabine Reithmeyer für 25 Jahre geehrt.

Der als Gast geladene Oberbürgermeister der Stadt Sinsheim, Herr Jörg Albrecht, bedankte sich für die Einladung. Er ging ebenfalls auf die aktuelle Politik ein und betonte, dass er die Meinung der Bevölkerung reflektiert habe und  leider „eine Politikverdrossenheit“ spüre, an der man arbeiten müsse.  Auf die Frage nach der Stadthalle erklärte der Oberbürgermeister, dass er mit der Fertigstellung  Ende 2019 rechne. Bezüglich der Baustelle und dem Chaos auf der A6  betonte OB Albrecht, dass der Kreisbandmeister eingeschaltet sei und an Maßnahmen wie den CB Funk-Mitteilungen nachgedacht werde, um häufige Unfälle zu vermeiden.

Die Neujahrsfeier wurde durch Monika Möhring und ihrem humorvollen Auftritt unter dem Motto "GroKo vor noch ein Tor " begleitet,  die alle Anwesenden und auch den OB  sichtlich begeisterte und für Beifall sorgte. Literarisch umrahmte Dr. Dietmar Coors  den Abend, in dem er aus einem Buch von Jochen Steffen eine Antikriegsgeschichte vorlas. Für den musikalischen Part sorgten Dietmar Coors auf seiner Gitarre und  Monika Möhring, die mit klassischen Liedern der Sozialdemokratie die Stimmung im Restaurant aufheizten.

 

 

19.12.2017 in Fraktion

Stellungnahme zum Haushalt 2018 der Stadt Sinsheim

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Albrecht, sehr geehrte Damen und Herren der Verwaltung, liebe Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates, meine Damen und Herren,

aus aktuellem Anlass, und großer Respekt gebietet es, dass wir auf die traurige Nachricht zum Tode von Josef Wund, des großen Visionärs, an dieser Stelle eingehen. Der Schock sitzt tief, auf Josef Wund‘s  Zusagen und Worte konnte sich Sinsheim in den letzten 5 Jahren immer verlassen. Mit der Schaffung der Badewelt Sinsheim hat er eine neue Ära in der Entwicklung Sinsheims eingeleitet. Wer ihn kannte und erlebte war begeistert von seinen Visionen und seinem unbändigen Antrieb. 

 

30.09.2017 in Stadtverband

Lars Castellucci unterstützt die Sinsheimer Arbeitsgemeinschaft Scheckübergabe im neuen Begegnungscafé

 

Am Burgplatz in Sinsheim hat die Sinsheimer Arbeitsgemeinschaft Migration e.V. (SAM) ihr Begegnungscafé wiedereröffnet. Für dieses Projekt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer politischen Bildungsfahrt nach Berlin und Lars Castellucci, SPD-Bundestagsabgeordneter und Initiator der Fahrt, insgesamt 600 Euro gesammelt. Einen entsprechenden Scheck nahm Andreas Banse, Vorsitzender von SAM, jetzt in Sinsheim entgegen.

„Gutes Zusammenleben braucht Orte der Begegnung und des Austauschs. Das SAM Café ist genau so ein Ort und ich freue mich, dass wir hier helfen können“, sagte Lars Castellucci. Das frisch renovierte Café wird aus Spenden finanziert und bietet Sinsheimerinnen, Sinsheimern und Geflüchteten Raum, sich ungezwungen näherzukommen und auszutauschen. Stellvertretend für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Berlinfahrt war auch Ingo Pupak, Schulleiter der Friedrich-Hecker-Schule in Sinsheim, zur Scheckübergabe gekommen.

 

25.09.2017 in Stadtverband

Lars zieht erneut in den Bundestag ein „Um jede und jeden werben, der sich von der Politik missachtet fühlt“

 

„Ich freue mich, meine Arbeit in Berlin fortsetzen zu können“, sagte der Innenpolitiker nach Bekanntgabe des Ergebnisses.
 
Lars Castellucci wertete das bundesweite Ergebnis der SPD als eindeutige Absage an eine Große Koalition: „Wir wurden abgewählt und müssen deshalb jetzt in die Opposition.“ Erfreut zeigte sich der Abgeordnete dagegen über sein vergleichsweise stabiles Wahlkreisergebnis. So holte er im Wahlkreis Rhein-Neckar mit 23,9% das viertbeste SPD-Erststimmenergebnis in Baden-Württemberg und mit 18,4% das drittbeste SPD-Zweitstimmenergebnis.

„Nach der Wahl ist vor der Wahl – zusammen mit vielen Engagierten und Neumitgliedern werde ich um jede und jeden werben, der sich von der Politik missachtet fühlt“ gab Lars Castellucci Ausblick auf seine Arbeit als Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rhein-Neckar in der nächsten Legislaturperiode

 

14.09.2017 in Stadtverband

„Mit der SPD geht es aufwärts“ Lars Castellucci besichtigte die Baustelle auf der Burg Steinsberg

 
Lars Castellucci besichtigte die Baustelle auf der Burg Steinsberg

„Das mache ich nur, weil ich in der Zeitung lesen will ‚Mit der SPD geht es aufwärts‘“, scherzte der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, bevor er sich mit dem Materialaufzug auf den Bergfried der Burg Steinsberg fahren ließ. Der Politiker wollte sich vor Ort ein Bild von dem Sanierungsprojekt machen, für das er in Berlin 100.000 Euro eingeworben hatte.
 
Dazu hatte Castellucci auch interessierte Sinsheimerinnen und Sinsheimer eingeladen. Insgesamt lauschten fast 40 Personen den Erläuterungen des Geologen Dr. Ludwig Hildebrandt und seines Kollegen Nicolai Knauer. Auch Oberbürgermeister Jörg Albrecht war auf den Steinsberg gekommen und betonte die wichtige Rolle der Burg für Sinsheim. Alle Beteiligten genossen den Rundgang sichtlich, so dass schnell vergessen war, dass der eigentlich ebenfalls angekündigte Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, wegen einer Verspätung der Bahn nicht an dem Termin teilnehmen konnte.
 
„Hier ist es wie im Urlaub. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass wir Gelder aus Berlin zur Verfügung stellen konnten, um die Stadt Sinsheim bei der Finanzierung der Sanierung zu unterstützen“, zog Lars Castellucci am Ende ein Fazit seines Besuchs in Weiler.

 

Bild von links nach rechts: Lars Castellucci (SPD-Bundestagsabgeordneter), Michael Czink (SPD-Fraktionsvorsitzender), Dr. Ludwig Hildebrandt (Geologe), Heinz Frenz (Förderverein Burg Steinsberg) und Eva Papathanasiou (Steinmetzin); Foto von Siegfried Lörz

 

31.08.2017 in Stadtverband

EINLADUNG ZUR AUTORENLESUNG Martin Schulz - Der Kandidat

 

Am Donnerstag, den 7. September 2017, findet um 19:30 Uhr eine Lesung aus dem Buch „Martin Schulz - Der Kandidat“ im Bücherland (Kirchplatz 12) in Sinsheim statt. Der Autor und Schulz-Biograph Manfred Otzelberger liest aus seinem Buch über den SPD-Kanzlerkandidaten und schildert detailreich, wie der gelernte Buchhändler aus dem kleinen Würselen über Europa an die Spitze der deutschen Politik gekommen ist.

Manfred Otzelberger kommt auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci und der SPD Sinsheim ins Bücherland. Seit 2007 schreibt er für die BUNTE Politikerportraits. Die Veranstaltung ist öffentlich und alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei, um Reservierung wird gebeten: im Bücherland
oder im Büro von Lars Castellucci (06222-9399506; wahlkreis@lars-castellucci.de)

 

03.08.2017 in Stadtverband

„Politik im Dialog mit dem Bürger/der Bürgerin“,

 

Freitag, 18.8.2017, 19.00 Uhr, Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach,  Neurott 20
Auftaktveranstaltung zu der Gesprächsreihe „Politik im Dialog mit dem Bürger/der Bürgerin“, unser 1. Gast wird der frühere langjährige Oberbürgermeister von München, Christian Ude sein. Es darf nicht nur über sein kürzlich erschienenes Buch, in dem er dem politischen Establishment die Leviten liest, sondern auch über aktuelle Themen des Zeitgeschehens diskutiert werden.   Bitte Fahrgemeinschaften bilden.

Ansprechpartner: Harald Blum Vors. SPD-Stadtverband Sinsheim, Tel. 07261 976302

 

03.08.2017 in Stadtverband

„Pizza & Politik“ mit Lars Castellucci in Sinsheim

 

„Pizza & Politik“ mit Lars Castellucci in Sinsheim
Junge Leute diskutieren mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten im IG Metall-Haus
 
Über 60 junge Menschen waren der Einladung zu „Pizza & Politik“ von Lars Castellucci gefolgt, dem örtlichen SPD-Bundestagsabgeordneten. Im IG Metall-Haus in Sinsheim diskutierten sie mit dem Politiker über Europa, Inklusion und die Bundestagswahl im September. „Junge Leute muss man nicht für Politik begeistern, ganz viele sind das schon. Man muss ihnen aber echte Beteiligungsmöglichkeiten bieten“, so Castellucci, der sich sehr über den großen Andrang zu „Pizza & Politik“ freute. Das Format fand zum ersten Mal in Sinsheim statt. Dabei waren auch junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Eberbach und anderen Orten der Umgebung.
 
Lars Castellucci trifft sich regelmäßig mit Jugendlichen aus der Region und spricht mit ihnen über die Themen, die sie gerade bewegen. Dazu gibt es Pizza und kalte Getränke. Das nächste „Pizza & Politik“ findet am 13. September in der Note (Schustergasse 4) in Wiesloch statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Um Anmeldung im Wahlkreisbüro unter 06222-9399506 oder wahlkreis@lars-castellucci.de wird gebeten.

 

News -Ticker

Starke Kinder - starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. "Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 - wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. "Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

 

Counter

Besucher:622583
Heute:51
Online:1
 

Wetter-Online