Ukraine-Hilfe beeindruckt

Veröffentlicht am 24.01.2023 in Veranstaltungen

Fotostrecke»

Beeindruckend ist die Bilanz der Ukraine-Hilfe Sinsheim, die jüngst mit einer Ausstellung im Sinsheimer Rahthaus gewürdigt wurde.

Auch 11 Monate nach Kriegsbeginn ist das Team um Roland Sadowi und Hubert Pittorf, die die Ukraine-Hilfe Sinsheim ins Leben gerufen haben, mit Unterstützung der Stadt dabei, genug Material zu organisieren, vor allem Dinge des täglichen Bedarfs.

Finanziert wird all dies mit Geld, das auf dem Spendenkonto immer noch eingeht und von der Stadt verwaltet wird. Bis jetzt sind dabei rund 275 000 Euro an Spendengelder eingegangen, rund 700 Einzelspender haben zu dieser Summe beigetragen.

Im Frühjahr und Sommer letzten Jahres wurden von der Bevölkerung Unmengen an Sachspenden angeliefert und mit 20- und 40-Tonnern auf teils abenteuerlichen Wegen nach Osten transportiert. „Es war eine beeindruckende Welle der Hilfsbereitschaft“ ist OB Jörg Albrecht immer noch begeistert vom Engagement der Sinsheimer.

Der 45-Jährige Sadowi ist stolz darauf, dass in den elf Monaten seit Beginn des Kriegs eine beachtliche Menge in die Ukraine transportiert worden sei – insgesamt 580 Tonnen Hilfsgüter. „Hier kam mehr zusammen als in Berlin“, meint Sadowi.

Auch in Zukunft will man regelmäßig einen Transporter auf die Reise schicken.