11.01.2023 in Stadtverband

Offen für Neues

 

Wir blicken zuversichtlich auf 2023 und freuen uns auf viele Begegnungen mit Ihnen.

Vielleicht bei einem unserer Stammtische, die meist am 2. Mittwoch im Monat stattfinden.

Wir würden uns freuen.

22.12.2022 in Stadtverband

SPD-Trio löst Dilemma auf.

 

Diese Meldung in der Weihnachtsausgabe der Sinsheimer Rhein-Neckar-Zeitung ließ aufhorchen: Leser wie Magdalena Fritz konnten es nicht glauben, dass es in ihrer Stadt Wohnsitzlose gibt, die den Unbilden des Winterwetters schutzlos ausgeliefert sind. Vor allem das Schicksal einer obdachlosen Frau mit Hund ließ die zeitlebens engagierte Gewerkschafterin nicht ruhen. Sie fand heraus, dass die Stadt sehr wohl über entsprechende Hilfsangebote verfügt: Gebäude, Wohnungen oder Räumen, in denen obdachlose Menschen vorübergehend Unterkunft finden können – allerdings nicht ihre Haustiere. Das ist aber ein gravierendes Problem, denn ein Tier ist oft der einzige Bezugspunkt im Leben Wohnsitzloser. Dass sie ihren Hund ins Tierheim geben solle, war für die obdachlose Frau, die trotz ihrer Wohnsitzlosigkeit einer Arbeit nachgeht, ein unerträglicher Gedanke - dann lieber in lebensgefährlicher Kälte ausharren.

Gemeinsam mit dem ehemaligen Polizisten Adolf Skrobanek und dem früheren evangelischen Pfarrer Dietmar Coors gelang es Magdalena Fritz rechtzeitig zu Weihnachten, dieses Dilemma aufzulösen und die Frau an einen Vermieter zu vermitteln, der Hundehaltung akzeptiert. Fast ein kleines "Weihnachtswunder", befand die RNZ. Übrigens sind alle namentlich Genannten aktive Genossen der Sinsheimer SPD.

11.12.2022 in Stadtverband

SPD ließ Kinderaugen leuchten

 

Erfolgreiche Nikolausaktion - SPD und AWO sagen DANKE  

Viele Kinder haben ihn herbeigesehnt und warteten schon ungeduldig beim Cafe Quint auf den „roten Nikolaus“, den die Sinsheimer SPD seit vielen Jahren am 6. Dezember in der Bahnhofstraße in Aktion treten lässt. Magdalena Fritz, Initiatorin und Motor der jährlichen Kinderbescherung, freute sich über die vielen strahlenden Kinderaugen. 

Die Vorarbeit des Befüllens von insgesamt 400 Tragetäschchen wurden in einer Rekordzeit von ca. drei Stunden von Helga Keibs, Cornelia und Rolf Finsinger mit viel Freude ausgeführt. Auch die Kinder, deren Eltern in der Sinsheimer Tafel einkaufen, wurden mit 150 Geschenktäschchen bedacht. Auf allen Täschchen befand sich ein Aufkleber mit Weihnachtsgrüßen der SPD und AWO Sinsheim.

Jedes Kind erhielt ein gefülltes Tragetäschchen, traditionell bestückt mit süßen Köstlichkeiten und ließ sich mit dem Nikolaus Hans-Peter Nagelpusch fotografieren. Der Nikolaus möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei seinen „Wichtel“ - Helfern und vor allem bei den vielen Spendern bedanken, ohne die sein Auftritt gar nicht möglich gewesen wäre. So konnte sogar selbst das Wohnheim der Lebenshilfe noch mit Präsenten bedacht werden.

Dieses Jahr haben wir für die Aktion spontan 2060 Euro einwerben können“, lobte Magdalena Fritz die Spendenbereitschaft, „ keiner, der angesprochen wurde, hat nein gesagt“. Herzlichen Dank allen Spendern. So war die Nikolausaktion auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg und die SPD-Sinsheim wird bestrebt sein, diese Tradition weiterzuführen .

03.12.2022 in Stadtverband

Der Nikolaus kommt

 

Seit über 20 Jahren sorgen Magdalena Fritz und ihre Mitstreiter aus der SPD dafür, dass im Advent in Sinsheim Kinderaugen leuchten.

Die traditionelle Nikolausbescherung am 6. Dezember um 16:30 Uhr findet in der Sinsheimer Fußgängerzone statt und erfreut sich großer Beliebtheit.

Die Sinsheimer Genoss:innen haben schon mit ihren Vorarbeiten begonnen und können es kaum erwarten, Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren eine kleine Freude zu machen.

Dabei werden auch die Kinder nicht vergessen, deren Familien zum Kundenkreis der Sinsheimer Tafel gehören. So wurden im Vorfeld Spenden gesammelt, um dem Tafelladen 200 Schoko-Nikoläuse zur Verfügung zu stellen.

Wie in jedem Jahr:   "Es kommt der rote Nikolaus, mit Bart und Mantel und Gebraus"