07.03.2014 in Stadtverband

Bürgerempfang mit Reinhold Gall

 

(cr) Erstmalig in Sinsheim und freundlich empfangen wurde der Landesinnenminister von Baden Württemberg Reinhold Gall von einer grossen Delegation der Sinsheimer SPD, wie auch von Oberbürgermeister Jörg Albrecht und einigen Bürgern. Schade das die Beteiligung nur bei ca 60 Besuchern lag. Selten hat man doch die Möglichkeit das einem ein regierender Minister der Landesregierung zu einem netten persönlichen Gespräch zu Verfügung steht. Ob es daran lag das die Bürger zufrieden sind mit der Arbeit der Landesregierung oder ob sich keiner traut kritische Fragen zu äussern, lässt sich im Nachhinein nicht mehr klären.
Begrüsst wurden die Gäste von Dorothea Vogt, der Vorsitzenden des SPD Stadtverbandes, sowie vom Oberbürgermeister Jörg Albrecht und dem Landtagsabgeordneten Thomas Funk . Selbstverständlich verewigte sich Reinhold Gall auch gerne im goldenen Buch der Stadt Sinsheim. Anschliessend referierte der Landesinnenminister über die Politik des Landes, den erreichten und bevorstehenden Ziele, gestand aber auch Fehler in der Vergangenheit ein. Vehement verteidigte er die Polizeireform, als längst überfällig und durch Änderungen der neuen verschiedenartigen Delikten, wie zum Beispiel in der Cyberkriminalität, als unumgänglich. Ressourcen müssen gebündelt werden, denn nicht jede kleine Kriminalaussenstelle konnte den vielfältigen und teilweise auch überregionalen Aufgaben gerecht werden. Für die Sicherheit vor Ort sollen nun zusätzliche Polizeibeamte für mehr Schutz und Sicherheit der Bevölkerung sorgen. Besonders lobend sprach Reinhold Gall sich für die richtungsweisende Bürgerbeteiligung innerhalb der Kommunen, wie auch im Land aus. Viele Bürger übernehmen gerne wieder Verantwortung in ehrenamtlichen Tätigkeiten und entlasten hiermit die Arbeiten der Städte und Gemeinden.
Bei einem kleinen Imbiss stand dann Reinhold Gall den Bürgern zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch eine Dudelsackspielerin aus Sinsheim.

 

07.03.2014 in Stadtverband

SPD Nominierung zur Kreistagswahl 2014

 

Harald Blum begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder der SPD Sinsheim mit den Stadtteil-Ortsvereinen sowie die Mitglieder aus Angelbachtal und Zuzenhausen, die dem Wahlkreis 15 angehören. Bereits im Vorfeld hatte eine Wahlkommision über die Nominierung der Kandidaten für die Kreistagswahl 2014 Gedanken gemacht und stellte die Liste der Teilnehmer zur Wahl.  Nach einer kurzen Diskussion wurde die Liste mit den Platzierung zur Wahl gestellt und mehrheitlich angenommen.

Zur Wahl in den Kreistag stehen folgende Genossen.
1. Helmut Göschel
2. Marianne Meißner
3. Thomas Funk
4. Dorothea Vogt
5. Michael Czink
6. Sabine Reithmeyer
7. Michael Kaestel
8. Esther Oemler
9. Dr. Wolfgang Kringe
10. Achim Keßler (nicht auf dem Bild)
Als Ersatzkandidat wurde Olivier Mannschott gewählt.

 

03.03.2014 in Stadtverband

Internationaler Frauentag unter dem Motto „Frauen. Zukunft. Europa.“

 

Internationaler Frauentag unter dem Motto „Frauen. Zukunft. Europa.“


Traditionelle „Gedenkfeier“ bei der SPD Reihen in diesem Jahr als Frauenfrühstück
Reihen (mf) -

Die SPD-Ortsvertretung Reihen lädt für Samstag, den 08.03.2014 von
10.00 bis 12:00 Uhr zu einem Frauenfrühstück in den EDEKA-Markt in Reihen ("nah und gut") ein. Bei der SPD Reihen wird dieser Tag schon traditionell gefeiert. Neben Informationsmaterial werden rote Rosen für eine sozialen Zweck verkauft. Als Gesprächspartnerinnen stehen zur Verfügung: Dorothea Vogt, SPD Stadtverbandsvorsitzende, Sinsheim, Cordula Becker, AfA-Kreisvorsitzende Rhein-Neckar, Jana Ihrig, stellvertretende AsF-Kreisvorsitzende Rhein-Neckar und die SPD Ortsvertreterinin Reihen Magdalena Fritz.


Gerne können auch Männer an dem Frauenfrühstück teilnehmen, die uns in unserer Arbeit bestärken und unterstützen!


Das Motto der ASF für den diesjährigen Internationalen Frauentag am 8. März lautet Frauen. Zukunft. Europa. und nimmt damit auch Bezug auf die im Mai stattfindenden Europawahlen und damit wichtige Weichenstellungen für die europäische (Frauen-) Politik.

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) ist die Frauenorganisation der SPD.

 

28.01.2014 in Stadtverband

„Die Bürger im Mittelpunkt“

 

Bürgerempfang des SPD-Stadtverbandes Sinsheim

 

14.01.2014 in Stadtverband

Freude über Weihnachtsaktion

 

SPD Sinsheim wünschte den Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück für 2014.

Viele freuten sich über die kleine Weihnachtsgabe der SPD Sinsheim beim letzten Aktionstag im alten Jahr in der Fußgängerzone in Sinsheim.

 

13.01.2014 in Stadtverband

Bericht vom 1sten Stammtisch 2014 im SAM

 

SPD-Stadtverbandsvorsitzende Dorothea Vogt begrüßt unter anderen das Neumitglied Rosemarie Fertig aus Eschelbach
Mit den Stammtischbesuchern und Gästen des Cafe SAM wurde mit
alkoholfreiem Sekt auf das Neue Jahr angestoßen
Sinshein (mf) – Seit beinahe zwei Jahren wurde der SPD-Stammtisch in
Sinsheim wieder ins Leben gerufen und erfreut jeweils die Teilnehmer.
Gesprächsstoff gibt es immer genügend; sei es die Politik, die Hobbys, Freud
und Leid und natürlich auch immer wieder etwas zum Lächeln.
Bei dem ersten Offenen Stammtisch der SPD Sinsheim im Cafe SAM freuten
sich die Teilnehmer über einen Neuzugang in der Partei, nämlich Rosemarie
Fertig aus Eschelbach. Dabei nahm Dorothea Vogt auch gleich die Gelegenheit
war, das Parteibuch an das Neumitglied zu überreichen, das mit viel Beifall
belohnt wurde.
Zur Einstimmung gab es an diesem Abend alkoholfreien Sekt zum Anstoßen auf
das Neue Jahr; dabei wurden allen anwesenden Gäste im Cafe SAM mit
einbezogen, die sich sehr darüber freuten.
Die Betreiber des Cafe SAM haben sich zur Aufgabe gemacht, Migranten und
Sinsheimer Bürger in freundlicher Atmosphäre miteinander bekannt zu machen,
Freundschaften zu schließen und eben immer wieder für die Anliegen der
Menschen aus der Fremde hilfreich zur Seite zu stehen.

 

02.01.2014 in Stadtverband

Weihnachtsfeier vor dem Asylbewerber-Wohnheim im Fohlenweideweg in Sinsheim.

 

SPD Sinsheim und Reihen ist sehr gerne der Einladung gefolgt und kam nicht mit leeren Händen.

 

17.12.2013 in Stadtverband

Weihnachten und Neues Jahr

 

“Wir wünschen den Einwohnerinnen und Einwohnern von Sinsheim ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2014 viel Gesundheit, Glück und Erfolg.”

 

17.12.2013 in Stadtverband

Offener Stammtisch der SPD Sinsheim wird immer wieder gut angenommen und in 2014 weitergeführt

 

Viel Gesprächsstoff und beste vorweihnachtliche Stimmung

 

10.12.2013 in Stadtverband

Über 40 Spender hatten ein Herz für Kinder

 

SPD Reihen organisierte Kinderbescherung am 06.12.2013
bei der Sinsheimer Tafel und im Stadtteil Reihen

 

News -Ticker

Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Bartol erwartet härtere Maßnahmen von Verkehrsminister Scheuer (CSU) angesichts immer neuer Enthüllungen und Entwicklungen bei Audi bzw. den Automobilherstellern. "Der Skandal bei Audi zeigt, dass Automanager anscheinend immer noch glauben, mit ihren Manipulationen an der Abgasreinigung durchzukommen. Sie fügen damit dem Automobilstandort ?Made in Germany? massiven Schaden zu und gefährden die Jobs von Tausenden von gut qualifizierten Beschäftigten.

Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. "152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen -

 

Counter

Besucher:622583
Heute:34
Online:1
 

Wetter-Online